https://www.faz.net/-gv6-9sifj

Brexit-Tauziehen belastet : Euro und Pfund leicht unter Druck

  • Aktualisiert am

Das britische Pfund ist wieder unter Druck gekommen. Bild: Reuters

Die vom britischen Parlament erzwungene Vollbremsung beim Brexit verunsichert die Anleger und belastet sowohl Euro als auch das Pfund.

          1 Min.

          Der Euro und das britische Pfund haben am Mittwoch an die Kursverluste vor Vortag angeknüpft. Nachdem das Tauziehen um einen geregelten Austritt Großbritanniens aus der EU am Vortag noch deutlich belastet hatte, ging es mit den Kursen am Morgen nur noch leicht nach unten. Der Euro wurde bei 1,1120 Dollar gehandelt und damit geringfügig tiefer als am Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuletzt am Dienstagnachmittag auf 1,1130 (Montag: 1,1173) Dollar festgesetzt.

          Zeitweise war der Kurs der Gemeinschaftswährung am frühen Morgen bis auf 1,1116 Dollar abgerutscht. Auch beim Pfund gab es im frühen Handel wieder Verluste. Nachdem der Kurs der britischen Währung zeitweise bis auf 1,2841 Dollar gefallen war, wurde das Pfund zuletzt bei 1,2858 Dollar gehandelt und damit nur etwas tiefer als am Vorabend.

          Die vom britischen Parlament erzwungene Vollbremsung beim Brexit verunsichert die Anleger und belastet sowohl Euro als auch das Pfund. Am Vorabend hatten die Abgeordneten in London den straff gefassten Zeitplan für die Brexit-Beratungen durchfallen lassen. Daraufhin legte der britische Premierminister Boris Johnson das gesamte Gesetzgebungsverfahren zum EU-Austritt auf Eis.

          GBP/EUR

          -- -- (--)
          • 1T
          • 1W
          • 3M
          • 1J
          • 3J
          • 5J
          Zur Detailansicht

          Weitere Themen

          Börsenneuling Teamviewer liefert gute Zahlen

          Nach IPO : Börsenneuling Teamviewer liefert gute Zahlen

          Der Software-Anbieter ist im dritten Quartal rasant gewachsen. Das Unternehmen bekräftigt seinen Ausblick und will nun das obere Ende der Prognose erreichen. Aktionäre dürfen sich freuen.

          Topmeldungen

          Altersvorsorge : Rentenpolitik ohne Kompass

          Die Koalition lobt die Grundrente als einen „sozialpolitischen Meilenstein“. Die Wahrheit ist: Die Grundrente wird weder das Vertrauen in den Generationenvertrag stärken, noch taugt sie als Konzept gegen Altersarmut.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.