https://www.faz.net/-gv6-a8jkz

Börsenwoche : Dates, Cannabis und Bling-Bling zum Valentinstag

Kurz vor dem Valentinstag feierte die Dating-App Bumble ihr erfolgreiches Börsendebüt in New York. Bild: dpa

In dieser Woche feierte die Dating-App Bumble in New York ihr Börsendebüt. Für Cannabis-Anleger glichen die vergangenen Tage eher einer Achterbahnfahrt der Gefühle – und der Preis für Platin stieg auf ein Sechsjahreshoch.

          2 Min.

          Auf Dating-Apps, die sich großer Beliebtheit erfreuen, sind es für gewöhnlich Männer, die Frauen die erste Nachricht schicken. Auf der Plattform Bumble läuft es umgekehrt, dort machen die Frauen den ersten Schritt. Auch die Chefin des Unternehmens, Whitney Wolfe Herd, lebt dieses Mantra, immerhin ist sie mit 31 Jahren die jüngste Chefin, die einen großen Konzern in Amerika an die Börse bringt.

          Antonia Mannweiler
          Redakteurin in der Wirtschaft.

          Dass die Plattform ausgerechnet in der Woche vom Valentinstag ihr IPO in New York feiert, dürfte wohl kein Zufall gewesen sein – erfolgreich war er allemal. Der Einstandskurs lag bei 76 Dollar, und damit mehr als 75 Prozent über dem Ausgabepreis. Der Tinder-Konkurrent wird an der Börse derzeit mit 7,7 Milliarden Dollar bewertet.

          Bumble-Aktie

          Bumble

          -- -- (--)
          • 1T
          • 1W
          • 3M
          • 1J
          • 3J
          • 5J
          Zur Detailansicht
          Auf der Dating-App Bumble verschicken Frauen die erste Nachricht.
          Auf der Dating-App Bumble verschicken Frauen die erste Nachricht. : Bild: Reuters

          Höhenrausch der Cannabis-Aktien

          Ein Achterbahnfahrt der Gefühle – auch ohne jeglichen Liebeskummer – erlebten diese Woche Anleger von Cannabis-Aktien. Am Dienstag hatte der kanadische Cannabis-Produzent Tilray angekündigt, mit dem britischen Unternehmen Grow Pharma zusammenarbeiten zu wollen, um die zu medizinischen Zwecken verwendeten Produkte in Großbritannien zu vertreiben.

          Ob das jedoch den darauf folgenden Kaufrausch der Anleger erklärt, der die Aktie von Anfang Februar bis Mitte der Woche um mehr als 200 Prozent nach oben katapultierte, daran zweifeln einige. Auch andere Cannabis-Werte wie Canopy Growth und Aphria legten zwischenzeitlich um mehr als 20 Prozent zu.

          Tilray-Aktie

          TILRAY INC. CL.2 DL-,0001

          -- -- (--)
          • 1T
          • 1W
          • 3M
          • 1J
          • 3J
          • 5J
          Zur Detailansicht

          Schon jetzt ziehen einige Parallelen zum Gamestop-Fall. Anleger, auch auf der Online-Plattform Reddit, haben die neue Mitteilung zum Anlass genommen, sich mit Tilray-Aktien einzudecken. Hintergrund sind ebenfalls Short-Seller, die auf den Kursverfall von Tilray gesetzt hatten, nachdem die Fusion mit dem kanadischen Konkurrenten Aphria im Dezember bekannt wurde.

          Solche Merger-Arbitrage-Strategien werden von Hedgefonds genutzt, um von Preisunterschieden zwischen den beiden Unternehmen im Vorfeld der Fusion zu profitieren. Hedgefonds und Anleger haben sich damit nun mächtig die Finger verbrannt. Die Titel von Tilray sind am Donnerstag um mehr als 50 Prozent gefallen. Anleger auf Reddit nehmen die Verluste mit einer Prise Humor: Sie hätten eben „high“ verkaufen sollen.

          Cannabis-Pflanzen wachsen in einer Fabrik von Tilray in Portugal.
          Cannabis-Pflanzen wachsen in einer Fabrik von Tilray in Portugal. : Bild: Reuters

          Platin steigt auf Sechsjahreshoch

          Auf neue Höhen kletterte in dieser Woche auch der Preis für Platin, der auf ein Sechsjahreshoch stieg, eine Feinunze kostete zeitweise 1270 Dollar. Grund dafür dürfte aber weniger der Valentinstag gewesen sein. Das weiße Edelmetall wird neben der Herstellung von Ketten und Ringen auch für Fahrzeugkatalysatoren benötigt. Steigen die Konjunkturerwartungen und der Absatz für Automobile, beeinflusst das auch den Platinpreis. Mittlerweile hat sich dieser aber wieder etwas tiefer eingependelt.

          Platin EUR

          -- -- (--)
          • 1T
          • 1W
          • 3M
          • 1J
          • 3J
          • 5J
          Zur Detailansicht

          Weitere Themen

          Börsenneuling Robinhood enttäuscht an der Nasdaq

          Onlinebroker : Börsenneuling Robinhood enttäuscht an der Nasdaq

          Der US-Neobroker steht an der Speerspitze einer neuen Generation von Finanzunternehmen, die mit dem Anspruch angetreten sind, den Aktienhandel zu revolutionieren. Trotz der großen Erwartungen hielten sich die Investoren zurück.

          Topmeldungen

          Xi Jinping ist auf einem großen Bildschirm zu den Feierlichkeiten des 100. Jahrestag der Gründung der Kommunistischen Partei zu sehen.

          Chinas kalter Krieg : Kontrolle ist das Ziel

          Fast täglich schickt die Regierung in Peking die Aktienkurse chinesischer Tech-Unternehmen auf Talfahrt. Dahinter steckt der Glaube, der Kampf gegen Amerika sei nur mit einer Rückkehr zu kommunistischer Politik zu gewinnen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.