https://www.faz.net/-gv6-9nrio

Historischer Tiefstand : Bauzinsen in Deutschland fallen weiter in Richtung null

Am ehesten leisten sich Bayern und Baden-Württemberg gut ausgestattete Behörden. Bild: dpa

Mit der Rendite der Bundesanleihe sinken auch die Bauzinsen in Deutschland. Die ING etwa verlangt momentan in manchen Städten nur noch 0,28 Prozent für Darlehen auf fünf Jahre.

          4 Min.

          Mit der Rendite der Bundesanleihe fallen in Deutschland auch die Bauzinsen. Noch bis vor kurzem hatten die meisten Zinsfachleute geglaubt, viel weiter runter könne es mit den Zinsen für Hypothekendarlehen in Deutschland nicht mehr gehen, weil die Banken schließlich auch noch irgendwas daran verdienen wollten. Doch sie haben sich offenbar gründlich verschätzt. Die Bauzinsen purzeln weiter, eine Bank nach der anderen meldet Zinssenkungen. Von den Großbanken über Sparkassen, Sparda-Banken und PSD-Banken bis hin zu den Versicherern gibt es Tag für Tag neue Meldungen über sinkende Zinsen für Baudarlehen. Die Commerzbank als relativ großer Anbieter beispielsweise hat in dieser Woche ihre Zinsen noch mal gesenkt und verlangt schon weniger als 0,7 Prozent für Baudarlehen auf zehn Jahre.

          Christian Siedenbiedel

          Redakteur in der Wirtschaft.

          Noch ungewöhnlicher sind die Zinssätze, mit denen die Direktbank ING in Deutschland wirbt. 0,58 Prozent sollen Bauherren dort für ein Baudarlehen auf fünf Jahre nur noch zahlen, heißt es auf der Internetseite. Und darauf gibt es dann noch mal zahlreiche Rabatte im Rahmen von Sonderaktionen, beispielsweise für bestimmte Regionen in Deutschland oder speziell für den Kauf von Bestandsimmobilien. Wer alles ausreizt, kommt nach Angaben der Bank für ein Darlehen über mehr als 200.000 Euro auf fünf Jahre für eine Bestandsimmobilie in manchen Städten nur noch auf einen Zinssatz von 0,28 Prozent – das gab es wohl noch nie.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Entwicklung Arbeitsmarkt : Es steht Spitz auf Knopf

          Wann kippt der Arbeitsmarkt? Vom Autozulieferer Brose bis zur Deutschen Bank, trotz aller Meldungen über Werksschließungen und Entlassungen werden immer noch mehr neue Stellen geschaffen als alte gestrichen.
          Mario Draghi und seine Nachfolgerin Christine Lagarde.

          Wechsel an der EZB-Spitze : Draghi und die Deutschen

          Nirgendwo ist EZB-Präsident Mario Draghi, der am 31. Oktober abtritt, auf so viel Protest gestoßen wie in Deutschland. Am Ende hat er die Macht der Europäischen Zentralbank überdehnt. Eine Bilanz.