https://www.faz.net/aktuell/finanzen/finanzmarkt/attacke-auf-aurelius-finanzaufsicht-bafin-warnt-vor-leerverkaeufer-16616919.html

Aurelius : Bafin warnt vor Leerverkäufer

  • Aktualisiert am

Zum Portfolio des Finanzinvestors Aurelius gehört auch der Yachtenbauer Hanse-Yachts. Bild: Unternehmen

Die Finanzaufsicht warnt vor einem bekannten Leerverkäufer. Aber auch die Anleger bleiben nicht ungescholten.

          1 Min.

          Nach einer Attacke auf den Finanzinvestor Aurelius warnt die Finanzaufsicht Bafin vor dem Leerverkäufer Ontake. Das Analysehaus habe mit der Veröffentlichung der Analyse gegen das Wertpapierhandelsgesetz (WpHG) verstoßen, erklärte die Bafin am Dienstag. „Im Übrigen empfiehlt die BaFin generell, sich vor Anlageentscheidungen aus mehreren Quellen zu informieren und dabei auf deren Seriosität zu achten“, hieß es in der Mitteilung weiter.

          Ontake hatte dem Aurelius-Management in der vergangenen Woche Bilanzmanipulation vorgeworfen und damit einen Kurssturz ausgelöst. Die Aurelius-Aktie fiel zeitweise auf den tiefsten Stand seit Ende 2014. Die Münchner Beteiligungsfirma hat die Vorwürfe zurückgewiesen.

          Die Bafin erklärte, ihr liege keine Tätigkeitsanzeige von Ontake Research oder den dahinter stehenden Personen vor. Eine solche Meldung an die Wertpapieraufsicht müssen nach dem WpHG alle Personen oder Unternehmen abgeben, die Analysen über in Deutschland gelistete Firmen verbreiten, aber keine zugelassenen Wertpapier- oder Fondshäuser sind. Zudem fehlten im Internet-Auftritt von Ontake Research die vorgeschriebenen Angaben über die dafür verantwortlichen Personen oder den Sitz der Firma.

          AURELIUS EQ.OPP. O.N.

          -- -- (--)
          • 1T
          • 1W
          • 3M
          • 1J
          • 3J
          • 5J
          Zur Detailansicht

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Bananen, Weintrauben, Tomaten, Lauch, Äpfel, Möhren – alles wird teurer

          Hohe Inflation : Wenn Bio unbezahlbar wird

          Steigende Preise, sinkende Reallöhne: Viele Verbraucher müssen sparen. Das bringt die agrarpolitischen Ziele der Ampelkoalition in Gefahr. Da viele ihr Kaufverhalten anpassen, wird wohl weniger Bio gekauft.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.
          Tarifportal
          Mit unserem kostenlosen Tarifvergleich sparen
          Kapitalanlage
          Erzielen Sie bis zu 5% Rendite
          Immobilienbewertung
          Verkaufen Sie zum Höchstpreis