https://www.faz.net/-gv6-agwqs

Technische Analyse : Neue Sektorfavoriten am Aktienmarkt

  • -Aktualisiert am

Der DAX an der Frankfurter Börse (Symbolbild) Bild: Reuters

Steigende Inflation und ihre geldpolitischen Konsequenzen beeinflussen den Aktienmarkt. Zudem hat die Corona-Pandemie vieles durcheinander geworfen. Banken und Energie melden sich zurück, Versorger bleiben unter Druck.

          4 Min.

          Nachdem die internationalen Aktienmärkte seit März 2020 (Tief der Corona-Baisse), unterstützt durch die ultralockere Geldpolitik der Notenbanken und die Konjunkturprogramme vieler Regierungen, eine ausgeprägte Liquiditätshausse durchlaufen haben, ändern sich für die kommenden Monate – auch mit Blick auf 2022 – die Rahmenbedingungen. Die Diskussion um das Zurückfahren der umfangreichen US-Anleihekaufprogramme, die Anhebung der Leitzinsen von einigen Notenbanken (zum Beispiel in Norwegen und Neuseeland), die anziehenden Rohöl- und Gaspreise, die höheren Inflationserwartungen und die etwas steigenden Anleiherenditen sorgen für eine Aufspaltung der europäischen Sektor-Kurstendenzen.

          Während die Branchen Banken und Energie ihre aktuellen Hausse-Trends fortsetzen, kämpft der Versorgersektor mit ausgeprägten technischen Eintrübungen. Da die Kombination aus höheren Energiekosten und steigenden Inflationsdaten die reale Kaufkraft der Konsumenten verringern wird, überrascht es nicht, dass auch der europäische Retailsektor sowie weitere konsumnahe Branchen ebenfalls mittelfristige technische Verschlechterungen aufweisen.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Fahrbericht Toyota Mirai : Der eiserne Gustav

          Während andere das Vorhaben aufgeben, hält Toyota unbeirrt am Wasserstoffauto fest. Der Mirai der zweiten Generation fährt sich so verblüffend normal wie jedes Elektroauto. Nur tankt er schneller.
          Tritt von der politischen Bühne ab: Sebastian Kurz am Donnerstag in Wien

          Österreichs früherer Kanzler : Wie lange ist Kurz weg?

          Österreichs früherer Kanzler Sebastian Kurz legt seine politischen Ämter nieder und spricht davon, dass er seine Begeisterung verloren habe. Ob es ein Abschied für immer sein soll, bleibt offen.