https://www.faz.net/-gv6-9y3dx

Börsenbilanz Aktienmärkte : Einige Gewinner in einem desolaten Quartal

Ein Kreuzfahrtschiff der Royal Caribbean Cruise Line in den Bahamas: Das Unternehmen gehört zu den großen Verlierern im ersten Quartal an den Börsen. Bild: EPA

Noch zu Beginn des Jahres verzeichnete der Dax Höchststände. Doch das erste Quartal war für die Börsen weltweit eine Belastungsprobe. Und dennoch gibt es einige Gewinner.

          3 Min.

          Der Ausblick aus den eigenen vier Wänden ist zurzeit kein schlechter: strahlend blauer Himmel, sonnig, die Wiesen – wenn man sie denn sehen kann – grün. Für Börsianer, Anleger oder Fondsmanager blinken die Anzeigen auf den Bildschirmen daheim hingegen rot. Grüne Ziffern, die für steigende Kurse stehen, sieht man in letzter Zeit seltener. Innerhalb kürzester Zeit hat sich der Wind an den Börsen kräftig gedreht und für die größten Turbulenzen seit der Finanzkrise gesorgt. Für die amerikanischen Börsen haben die ersten drei Monate des Jahres 2020 sogar für Rückgänge gesorgt, die es so in einem ersten Quartal noch nie gab.

          Antonia Mannweiler

          Redakteurin in der Wirtschaft.

          In Deutschland verzeichnete der Dax noch zu Beginn des Jahres einen Stand von 13.250 Punkten. Bis zum Ende des ersten Quartals büßte der deutsche Leitindex mehr als 3600 Punkte ein, was für einen Verlust von mehr als 27 Prozent steht. In guten Börsenzeiten gibt es im Dax Gewinner wie Verlierer. Doch wer sich die Dax-Werte der vergangenen drei Monate zu Gemüte führt, sieht viele Verlierer und entdeckt einige, die weniger stark verloren haben.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            im F.A.Z. Digitalpaket

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+