https://www.faz.net/-gv6-9w6kv

Positive Signale : Aktienkurs von Infineon legt kräftig zu

  • Aktualisiert am

Infineon: Chip, Chip, hurra Bild: EPA

Trotz eher schwacher Ergebnisse zeigt sich die Infineon-Aktie am Mittwoch sehr fest. Auch andere Halbleiterwerte sind gefragt.

          1 Min.

          Der Chiphersteller Infineon hat die weiter angespannte Marktlage zum Start in das neue Geschäftsjahr (Ende Dezember) zu spüren bekommen. Umsatz und operatives Ergebnis waren im ersten Quartal im Vergleich zum Vorquartal wie erwartet deutlich rückläufig. Mit einer operativen-Marge von 15,5 Prozent übertraf der Halbleiterspezialist zwar sowohl die eigenen Erwartungen als auch jene der Analysten. Die Marge profitierte aber von einem positiven Einmaleffekt. Ohne diesen hätte sie nur 13,6 Prozent betragen.

          An der Börse kamen die Nachrichten allerdings gut an. Die Infineon-Aktie verzeichnet als einen Aufschlag von mehr als 8 Prozent. Die Beibehaltung der Jahresziele war dafür ebenso ein Grund wie die Aussage des Konzerns, das Coronavirus wirke sich nicht auf das Geschäft aus.

          Analyst Alexander Duval von Goldman Sachs lobte das operative Ergebnis wegen einer guten Kostenkontrolle. Für Analyst Veysel Taze vom Bankhaus Lampe war es ein gemischter Jahresauftakt. Noch liege Infineon aber auf Kurs zu seinen Jahreszielen. Auch andere Analysten hoben die Jahresziele positiv hervor. Zugleich lobten sie die Profitabilität im ersten Quartal.

          Liberum-Analyst Janardan Menon sieht die Umsätze etwas über den eigenen Vorhersagen und Marge und Segmentergebnis deutlich darüber. Der stärkere Margentrend im ersten Halbjahr und die Erwartung eines Absatzanstiegs in einigen Sparten im zweiten Halbjahr schienen anzudeuten, dass das Schlimmste im zyklischen Abschwung überstanden sei.

          Auch die Aktien anderer Halbleiterwerte wie Siltronic oder ASML zeigten sich mit Aufschlägen um 3 Prozent am Mittwoch fest.

          INFINEON

          -- -- (--)
          • 1T
          • 1W
          • 3M
          • 1J
          • 3J
          • 5J
          Zur Detailansicht

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Der Besuch am Tegernsee dürfte vielen Münchnern in diesem Jahr verwehrt bleiben.

          Regelungen wegen Corona : Was an Ostern erlaubt ist

          Kurz vor den Ferien haben einige Bundesländer neue Bußgelder eingeführt, Verstöße gegen das Kontaktverbot können teuer werden. Mecklenburg-Vorpommern setzt auf strenge Kennzeichen-Kontrollen, Berlin lockert die Regeln.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.