https://www.faz.net/-gv6-159cp

Finanzmarkt : Der Dax legt weiter zu

  • Aktualisiert am

Der deutsche Aktienmarkt ist am Dienstag freundlich in den Handel gestartet. Die Notierungen profitieren von den späten Gewinnen an Wall Street. Bankenwerte setzen ihre Erholungsbewegung fort.

          11 Min.

          Gestützt auf positive Vorgaben haben die deutschen Aktienindizes am Dienstag weitere Kursgewinne verzeichnet. Der Dax rückte in den ersten Minuten um 0,61 Prozent auf 5542 Punkte vor. Im späten Montag- Handel hatte der deutsche Leitindex bereits im Kielwasser steigender Notierungen an der Wall Street angezogen. Für den MDax mittelgroßer Werte ging es am Morgen um 1,04 Prozent auf 7143 Zähler hoch. Der TecDax gewann 0,98 Prozent auf 738,82 Punkte.

          Die deutschen Bankenwerte zählten nach einer positiven Branchenstudie von Merrill Lynch zu den Favoriten. Commerzbank-Titel kletterten mit plus 2,63 Prozent auf 7,990 Euro an die Dax-Spitze, Deutsche Bank legten 1,65 Prozent auf 51,500 Euro zu. Merrill Lynch hatte am Morgen den europäischen Bankensektor auf „Overweight“ gehoben. Zudem hätten Banktitel am Vorabend die Wall Street nach oben geführt und das sorge für eine besonders gute Vorgabe, sagte ein Börsianer. Damit ignorierten die Aktien den negativen Einfluss der Kapitalerhöhung der Societe Generale, der ohnehin durch positiv aufgenommene Aussagen überkompensiert werde.

          Die Aktien von K+S rückten nach Zahlen von Mosaic um 2,44 Prozent auf 37,32 Euro vor. Der amerikanische Konkurrent legte am Vorabend zwar laut Händlern „schlechter als erwartete“ Zahlen für das erste Geschäftsquartal vor, der optimistische Blick in die Zukunft konnte aber auch die Papiere des deutschen Düngemittelherstellers stützen. Die Aktien von Mosaic zogen im nachbörslichen amerikanische Handel um 0,85 Prozent an. Als positiven Faktor sieht ein Händler auch Aussagen von K+S-Vorstandschef Norbert Steiner, der bei der kürzlich übernommenen Morton Salt in 2009 ein Rekordjahr erwartet.

          Im MDax legten Continental-Titel trotz der gescheiterten Verkaufsgespräche zwischen Autozulieferer und dem Investor MAG in Dubai über das Pkw-Reifenwerk im französischen Clairoix 1,75 Prozent auf 35,52 Euro zu. Laut Heino Ruland von Ruland Research ist die Transaktion zu klein, um den Kurs zu beeinflussen. Die Papiere von Bilfinger Berger legten nach einem Zukauf und einer Kapitalerhöhung 1,72 Prozent auf 47,80 Euro zu.

          Im Technologieindex TecDax zählten Solarwerte zu den Zugpferden, wobei das Schwergewicht Solarworld mit Plus 2,25 Prozent auf 15,89 Euro zu den Favoriten zählte. Centrotherm Photovoltaics schüttelten eine Abstufung durch die Citigroup ab und gewannen 1,03 Prozent auf 31,32 Euro. Die Bank senkte ihre Empfehlung von „Buy“ auf „Hold“, hob aber das Kursziel von 32 auf 35 Euro an. Analyst Vidya Anant sieht Risiken wegen der schwächeren Investitionsbereitschaft der Industrie mit einem sich abschwächenden Auftragseingang. Von der erwarteten Erholung 2010 dürfte Centrotherm nur bedingt profitieren. Allerdings erhöhte Anant wegen der Wachstumsaussichten des Solarkonzerns vom Jahr 2011 an sein Kursziel.

          Im SDax ragten die Aktien der Deutsche Beteiligungs AG mit plus 4,64 Prozent auf 16,91 Euro heraus. Die DBAG hat ihre Beteiligung an der österreichischen Dienstleistungsgruppe MCE an Bilfinger Berger für 350 Millionen Euro verkauft.

          Renten-Futures geben zum Auftakt leicht nach

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Suzanna Randall: Eine von zwei Kandidatinnen für den Flug zur Internationalen Raumstation ISS

          Nach erstem Frauenduo auf ISS : Wie männlich ist der Weltraum?

          Die Nasa fremdelte lange mit der weiblichen Biologie. So vermuteten Ingenieure, weiblicher Urin sei schleimbasiert und könne im All Leitungen verstopfen. Raumanzüge in der richtigen Größe sind heute noch ein Problem.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.