https://www.faz.net/-gwj

CFDs : FSA verlangt mehr Transparenz

Die Londoner Finanzaufsichtsbehörde FSA zieht gegen die Intransparenz der sogenannten Contract for Differences (CfDs) zu Felde. Vor allem die Stimmberechtigung ist der FSA ein Dorn im Auge.

Derivate : Börsenturbulenzen treffen Derivatebesitzer

Viele Aktienkurse und die meisten Derivate haben sich von den jüngsten Börsenturbulenzen schon wieder erholt. Doch die Kurseinbußen haben auch dauerhafte Spuren hinterlassen. Bei einigen Anlagezertifikaten sind Renditeversprechen verfallen, und zahlreiche Knock-Out-Papiere sind wertlos.

Indexfonds : Keine Angst vor ETF

Indexfonds haben entgegen mancher Befürchtungen nicht die Weltherrschaft übernommen. Die Debatte um ihre Macht ist verstummt – und das zu Recht.

Europäische Zentralbank : Überstrapazierte Geldpolitik

Es ist falsch, dass die EZB ihr Anleihekaufprogramm ohne jede Not um 600 Milliarden Euro aufstockt. Denn die Anzeichen für eine allmähliche Belebung der Wirtschaft verdichten sich.

Nachfolger von Friedrich Merz : Warum Blackrock einen Banker wählt

Michael Rüdiger wird als neuer Aufsichtsratsvorsitzender des größten Vermögensverwalters der Welt in Stil und Profil anders agieren als sein Vorgänger: Der besonnene Kapitalmarktprofi könnte ein Vorteil für den Fondsgiganten sein.

Derivate : Hebelprodukte - reizvoll, aber hoch riskant

Hebelzertifikate werden beliebter. Nur wer das Produkt versteht, kennt jedoch auch seine Chancen und Risiken. Der so genannte Leverage bietet überproportionale Kurschancen. Allerdings nur, wenn der Anleger die richtige Wette eingeht.

Seite 1/3