https://www.faz.net/-gv6-8woth

FAZ.NET-Orakel : Wie geht das Duell der Borussias aus?

  • Aktualisiert am

Bald sind sie Mannschaftskollegen: Dortmunds Gonzalo Castro im Duell mit Mahmoud Dahoud Bild: dpa

Am 22. April empfängt Mönchengladbach die Borussia aus Dortmund. Zeigen Sie im FAZ.NET-Orakel, wie gut Sie den Ausgang der Partie vorhersagen können und erleben Sie mit etwas Glück den FC Bayern aus einer Loge der Allianz-Arena.

          1 Min.

          Das Hinspiel Anfang Dezember 2016 ging mit 4:1 klar an die Elf von Trainer Thomas Tuchel aus Dortmund. Am 22. April wollen die Gladbacher Revanche im Duell der Borussias. Für Mahmoud Dahoud geht es gegen seinen zukünftigen Arbeitgeber: Zur neuen Saison läuft der 21 Jahre alte Mittelfeldspieler in Schwarz-Gelb auf. Dem Vernehmen nach lässt sich Dortmund den Transfer zehn Millionen Euro kosten. Der BVB braucht im engen Rennen um die Champions League jeden Punkt, während Gladbach mittlerweile wieder auf die Europa-League-Plätze schielt. Wie wird das Traditionsduell wohl ausgehen?

          Im FAZ.NET-Orakel können Sie bis zum Anpfiff zeigen, wie gut Sie den Ausgang des Spiels vorhersagen können. Handeln Sie ihre Erwartungen in Form von Aktien und gewinnen durch cleveres Spielen und etwas Glück Logenplätze für das Spiel Bayern München gegen Darmstadt am 6. Mai mitsamt Hotelübernachtung und Shuttle-Service.

          Hauptpreise im Gesamtwert von mehr als 10.000 Euro warten auf die besten Händler nach Abschluss und Zusammenrechnung aller Märkte. So können Sie handeln, wer die Bundestagswahl gewinnt, wie sich der Benzinpreis entwickelt oder wer das Finale der Champions League gewinnt. Jeden Monat wird außerdem auf einem Markt auch ein Sonderpreis ausgelobt, der unter den besten drei Händlern auf diesem Markt verlost wird.

          Erklärvideo FAZ.NET-Orakel : So handeln Sie auf dem Orakel

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Trump und Biden am Dienstag bei der ersten Fernsehdebatte.

          Präsidentenwahlkampf : Trump und die „Proud Boys“

          Donald Trump hatte gehofft, die erste Fernsehdebatte werde die Wende im Präsidentenwahlkampf bringen. Doch sein Auftreten hat das Gegenteil bewirkt – ebenso wie seine Äußerungen zu den „Proud Boys“.

          Trump gegen Biden : So reagiert das Netz auf den Schlagabtausch

          Das erste Fernsehduell zwischen Präsident Trump und seinem Herausforderer sorgt auch in den sozialen Medien für jede Menge Reaktionen. Viele sind ähnlich hitzig wie die Debatte selbst. Andere Twitter-Nutzer werden kreativ.
          Rupert Stadler sitzt in München im Gerichtssaal.

          Früherer Audi-Chef : Mit der S-Klasse zum Gericht

          Rupert Stadler hat eine neue Rolle: Er muss sich im Diesel-Prozess verantworten. Früher, in seiner Rolle als Vorstandschef der prestigeträchtigen VW-Marke Audi, fand er mehr Gefallen an öffentlichen Auftritten.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.