https://www.faz.net/aktuell/finanzen/facebooks-digitalwaehrung-diem-die-geschichte-der-wechselbanken-17086730.html

Zukunft des Geldes : Zurück nach Amsterdam

Das alte Rathaus von Amsterdam, in dem 1609 die Wisselbank gegründet wurde. Ölgemälde von Pieter Janszoon Saenredam aus dem Jahr 1657. Bild: Wikipedia

Facebooks Projekt einer eigenen Digitalwährung trägt jetzt einen neuen Namen. Lösen Tech-Konzerne bald die Zentralbanken ab? Wer die Eigenarten digitalen Geldes verstehen möchte, kann aus der Währungsgeschichte lernen.

          9 Min.

          Wer die Zukunft des Geldwesens im digitalen Zeitalter erspüren möchte, sollte weit in die Geschichte des analogen, traditionellen Geldes eintauchen. Unsere Zeitreise führt in die Niederlande des frühen 17. Jahrhunderts und dort zur Amsterdamschen Wisselbank, auf Deutsch: zur Amsterdamer Wechselbank. Amsterdam war damals eine der führenden Handels- und Finanzmetropolen Europas, aber der Handel der Kaufleute litt unter einer großen Zahl verschiedener Münzsorten. Überdies befanden sich viele Münzen in einem schlechten Zustand, nicht wenige waren auch manipuliert.

          Gerald Braunberger
          Herausgeber.

          Die im Jahre 1609 gegründete Amsterdamer Wechselbank erklärte sich bereit, den Kaufleuten ihre Münzen abzunehmen, ihnen im Gegenzug Guthaben auf bei ihr geführten Konten einzurichten und den Zahlungsverkehr zwischen den Kaufleuten auf ihren Konten abzuwickeln, ohne dass Münzen bewegt werden mussten. Das klingt aus heutiger Sicht banal, war damals aber äußerst innovativ.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Nach der Asow-Kapitulation : In Putins Fängen

          Die letzten Verteidiger von Mariupol haben sich ergeben. Daraus kann Putin einen Propagandasieg über die „Nazis“ machen. Es zeigt sich, was passiert, wenn man der „Emma“-Losung folgt, der Ukraine keine schweren Waffen zu geben.
          Glänzende Aussichten: Im dritten Anlauf kann RB Leipzig seinen Fans zum ersten Mal den Pokal präsentieren – ein Erfolg, der auch eine Leerstelle in der deutschen Fußballlandschaft füllt.

          Berliner Pokalfinale : Wir gegen Die

          Moralisierung, Abgrenzung und für manchen sogar „Hass“: Nach dem Leipziger Pokal-Triumph gegen Freiburg sind die Gräben im deutschen Fußball noch ein bisschen tiefer.
          2019 erst eröffnete Apple ein neues Bürogebäude in Cupertino. Dennoch arbeiten viele Mitarbeiter des Unternehmens lieber vom heimischen Schreibtisch aus.

          Homeoffice im Silicon Valley : Apple und der Homeoffice-Knatsch

          Die amerikanischen Tech-Konzerne gelten als Traum-Arbeitgeber. Aber jetzt stehen viele schicke Büros leer. Ist Anwesenheitspflicht die Lösung? Vor allem bei Apple gibt es nun deshalb richtig Knatsch.
          Tarifportal
          Mit unserem kostenlosen Tarifvergleich sparen
          Kapitalanlage
          Erzielen Sie bis zu 5% Rendite
          Immobilienbewertung
          Verkaufen Sie zum Höchstpreis