https://www.faz.net/-gv6-a9zqa

Neue F.A.Z.-Leseraktion : FragdieFinanzen@faz.de startet

Bulle oder Bär, wer weiß mehr? Bild: dpa

Aktien, Anleihen, Altersvorsorge: Worüber wollen Sie mehr wissen oder ausführlicher informiert werden? Wir möchten mit Ihnen eine neue Form des Austauschs beginnen – schreiben Sie uns.

          1 Min.

          Welchen Einfluss hat die Inflation auf die Lebensversicherung? Ist Bitcoin ein sicheres Investment? Worauf muss ich achten, wenn man das Depot nachhaltig ausrichten will?

          Inken Schönauer
          Redakteurin in der Wirtschaft, verantwortlich für den Finanzmarkt.

          Das Finanzen-Ressort der F.A.Z. rückt immer wieder Themen in den Fokus, die ganz unmittelbar dem Vermögensaufbau, Vermögenserhalt und der Vermögensweiterentwicklung dienen sollen. Dabei nehmen wir die Entwicklungen an den Märkten auf und übertragen dies dann direkt auf die Lebens- und Vermögenswirklichkeit von Anlegern.

          Mit unserer neuen Leser-Offensive wollen wir noch mehr darüber erfahren, was unserer Leserinnen und Leser bewegt. Deswegen gibt es jetzt die neue Email-Adresse fragdiefinanzen@faz.de. An diese Adresse können Sie Anregungen zu Themen schicken, die Sie beschäftigen, über die sich mehr wissen möchten oder Aufklärung wünschen.

          Neue Aktienkultur

          Diese Adresse soll auch Anlaufadresse dafür sein, was Ihre Erfahrungen in der Finanzindustrie sind. Erzählen Sie uns von zu hohen oder niedrigen Zinsen bei Ihrer Bank, unverständlichen Passagen in Aktienprospekten oder auch missverständlichen Angeboten zur Altersvorsorge. Die jüngsten Entwicklungen rund um „Gamestop“ haben deutlich gemacht, dass immer mehr junge Menschen sich für das Thema Aktien interessieren.

          Das Deutsche Aktieninstitut wiederum hat kürzlich bekannt gegeben, dass sich die Aktienkultur in Deutschland ändert: Im Corona-Jahr hätten sich beinahe so viele Menschen an der Börse engagiert wie zuletzt um die Jahrtausendwende. Dabei würden sich auch zunehmend die Generation der unter 40-Jährigen für das Aktiensparen interessieren, allein aus dieser Altersgruppe seien im Jahr 2020 ungefähr eine Million neue Aktiensparerinnen und- sparer hinzugekommen. Das bedeutet ein Plus von knapp 50 Prozent.

          Und weil das so ist, entstehen auch rund um das Thema Aktiensparen ganz neue Fragen. Fragen von einer neuen, wachsenden Gruppe von Anlegern, die sich dem Thema Aktienanlage und Vermögensaufbau anders nähert. All dies soll in fragdiefinanzen@faz.de mit einfließen. Schreiben Sie uns, wir freuen uns über reges Interesse.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Schwieriges Terrain für die grüne Parteichefin: Annalena Baerbock am Freitag im Stahlwerk von ArcelorMittal in Eisenhüttenstadt

          Besuch im Stahlwerk : Baerbocks Auswärtsspiel

          Ausgerechnet in einem Stahlwerk in Eisenhüttenstadt präsentiert die Kanzlerkandidatin der Grünen ihre Pläne für eine klimafreundliche Wirtschaftpolitik. Wie kommt das an?
          Die frühere AfD-Vorsitzende Frauke Petry stellt am 18. Juni ihr neues Buch vor.

          Neues Buch : Frauke Petry rechnet mit der AfD ab

          Die ehemalige AfD-Vorsitzende Frauke Petry meint, dass ihre frühere Partei einen langsamen Tod sterben werde. Gegen Jörg Meuthen und Alice Weidel erhebt sie in ihrem Buch „Requiem für die AfD“ schwere Vorwürfe.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.