https://www.faz.net/-gv6-aa28h

Nachhaltig Investieren (4) : Wie Sie Ihr Geld richtig in Nachhaltigkeits-ETF stecken

Bild: Lucas Bäuml

Das Angebot nachhaltiger Indexfonds ist riesig. Wer sein Geld über ETF in den Klimaschutz oder andere gute Ziele stecken will, sollte genau hinschauen – oder pragmatisch sein. Teil 4 der Serie.

          5 Min.

          Die Zeit der Ausreden ist vorbei. Zu umständlich, zu teuer, zu schlechte Renditen – das galt früher einmal für nachhaltige Geldanlagen. Wer heute sein Erspartes an die Börse bringen und dabei nicht allzu viel für Gebühren oder Zeit für Recherche aufbringen will, findet ein üppiges Angebot an passiven Indexfonds (ETF), die ihr Kapital nur in Unternehmen investieren, welche die Umwelt, das Soziale und die gute Unternehmensführung im Blick haben. Das Angebot an solchen ETF unter dem Schlagwort ESG wächst, gefühlt, täglich – die Nachfrage auch, wie Carlo Funk, ESG-Stratege für den Vermögensverwalter State Street in Europa, bestätigt: „Die Nachfrage nach Nachhaltigkeit zieht sich durch die gesamte Investoren-Community, vom Kleinanleger mit dem 50-Euro-Sparplan bis hin zu Großinvestoren, die auch mal einen Milliardenbetrag anlegen.“

          Tim Kanning
          Redakteur in der Wirtschaft.

          So groß die Auswahl, so schwierig die Wahl. Wer auf der Vergleichsplattform justetf.com allein das Stichwort ESG eingibt, bekommt 121 verschiedene Indexfonds angeboten, 93 für Aktien, 28 für Anleihen. Wie findet man da den richtigen für sich?

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Amazon entkommt den Fängen der EU-Kommission ein weiteres Mal.

          Steuerbeihilfeverfahren : Warum Amazon so wenig Steuern zahlt

          Der Onlinehändler Amazon hat in Europa wieder kaum Steuern gezahlt – und der Versuch der EU-Kommission, daran etwas zu ändern, ist jetzt vor Gericht gescheitert, wie zuvor schon bei Apple. Woran liegt das?

          Fahrbericht Fiat 500 E Cabrio : Schock verliebt

          Fiat baut den 500 einfach noch einmal. Jetzt aber mit Elektroantrieb, was der Lebensfreude in der Stadt arg zuträglich ist. Dann werfen wir auch noch das Dach zurück, offen gesagt: Bravo.
          Geimpft wird (fast) überall: Impfzentrum in Markkleeberg in Sachsen in einem Zelt im Saal des Rathauses

          Impfreihenfolge : Ganz oben auf der Liste

          Die Bundesländer vergeben Termine in den Impfzentren unterschiedlich. Sogar innerhalb einer Priorisierungsgruppe wird noch differenziert. Besonders ausgeklügelt ist das System in Bayern.