https://www.faz.net/aktuell/finanzen/erbe-oder-scheidung-wie-sie-immobilienstreit-vermeiden-18617559.html

Scheidung und Erbfälle : Wenn das Haus die Familie zerreißt

Für jeden ein Viertel vom Haus – das geht selten gut. Bild: Rosa Burczyk

In Erbfällen und bei Scheidungen wird oft erbittert um Immobilien gestritten. Hier kommen Tipps, wie sich das vermeiden lässt.

          6 Min.

          Immobilien können richtig Freude machen. Etwa wenn sie einen Lebenstraum verwirklichen oder schlicht wenn sie deutlich an Wert gewinnen wie in den vergangenen zehn Jahren. Sie können aber auch mächtig Ärger machen. Zum Beispiel wenn sie vererbt werden oder im Scheidungsfall. Dann wird aus dem schönen Haus schnell ein Streitobjekt. Jeder will es haben, und wer es nicht bekommt, fühlt sich als Verlierer.

          Dyrk Scherff
          Redakteur im Ressort „Wert“ der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

          Nicht selten enden die Auseinandersetzungen vor Gericht. 28 Prozent aller Rechtsstreitigkeiten im Bereich des Privatrechts sind Erbauseinandersetzungen, 32 Prozent Scheidungs- und Trennungsfälle. Das sind die beiden führenden Gruppen in diesem Feld. Das ist nicht überraschend. Denn es geht um Werte, die nicht selten die Millionengrenze überschreiten. Sie haben sich seit 2010 teilweise mehr als verdoppelt – zumindest in den Ballungsräumen. Und die Aussicht auf einen weiteren, langfristigen Anstieg ist gut. Das weckt Begehrlichkeiten.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Mutmaßliche Spionageaktion : China protestiert gegen Abschuss seines Ballons

          Peking wirft den Vereinigten Staaten einen Angriff auf ein ziviles Luftschiff vor. Amerika will die Trümmer nachrichtendienstlich untersuchen. Das chinesisch-amerikanische Verhältnis erreicht einen neuen Tiefpunkt.
          Eintracht Frankfurts Präsident Peter Fischer

          Eintracht Frankfurts Präsident : Fischer muss sein Amt ruhen lassen!

          Peter Fischer stellte seine Haltung und seine Rolle als Kämpfer gegen das Übel der Welt gerne in den Vordergrund seiner Auftritte. Daher hätte er sich nun sofort an die eigene Nase fassen müssen.
          Kaum schweres Gerät: Anwohner und freiwillige Helfer versuchen in Idlib, Verschüttete aus den Trümmern zu bergen.

          Erdbeben in Nordsyrien : Erst die Bomben, jetzt das Beben

          In Nordsyrien trifft das Desaster eine traumatisierte Bevölkerung, die von islamistischen Milizen beherrscht wird. Hoffnung auf internationale Hilfe hegt hier kaum jemand. Auch politisch ist das Land ein Katastrophenfall.