https://www.faz.net/aktuell/finanzen/elon-musk-misstrauensvotum-wohl-fuer-tesla-absturz-mitverantwortlich-18563837.html

Kursabsturz bei Tesla : Misstrauensvotum für den „Technoking“ Elon Musk

  • -Aktualisiert am

Modell Y aus Grünheide: Im März wurde das Werk in Brandenburg eröffnet. Bild: Reuters

Die Aktie von Tesla hat dramatisch an Wert verloren. Analysten machen Elon Musks Twitter-Abenteuer mitverantwortlich – und fürchten, dass er Tesla-Kunden vergrault.

          5 Min.

          Elon Musk hat die Welt in diesem Jahr mit dem Übernahmedrama um Twitter in Atem gehalten. Die einstigen Aktionäre der Onlineplattform dürften ihm dankbar sein. Musk hat 44 Milliarden Dollar bezahlt, weit mehr, als das Unternehmen zum Zeitpunkt der Akquisition wert war, wie er selbst zugegeben hat. Ganz anders ist zum Jahresende die Perspektive der Aktionäre von Tesla , dem Unternehmen, für das Musk in erster Linie bekannt ist und das auch die wichtigste Quelle seines persönlichen Reichtums darstellt.

          Der Aktienkurs des Elektroautoherstellers ist in diesem Jahr um mehr als 70 Prozent gefallen. Allein seit Vollzug der Übernahme von Twitter im Oktober gab es ein Minus von fast 50 Prozent. Der Börsenwert ist mittlerweile unter 350 Milliarden Dollar gerutscht. Im Herbst vergangenen Jahres hatte das Unternehmen mit seiner Marktkapitalisierung noch die Marke von 1 Billion Dollar überschritten.

          Zugang zu allen F+ Artikeln 2,95 € / Woche
          Jetzt 30 Tage kostenfrei testen
          2,95 € / Woche
          Jetzt kostenfrei Zugang abonnieren?
          Mit einem Klick online kündbar
          Weiter Ja, 30 Tage kostenfrei testen
          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Die Kindheit mit einer narzisstischen Mutter prägt Betroffene ein Leben lang. (Symbolbild)

          Narzisstische Mütter : Meisterin der Manipulation

          Eine narzisstische Mutter kreist nur um ihre eigenen Bedürfnisse. Töchter und Söhne, die davon betroffen sind, arbeiten sich oft ein Leben lang daran ab. Doch man kann lernen, sich abzugrenzen.