https://www.faz.net/aktuell/finanzen/drittes-quartalsminus-des-dow-jones-in-folge-18356790.html

Amerikas Aktienmarkt : Drittes Quartalsminus des Dow Jones in Folge

  • Aktualisiert am

Das Geschäft brummt wieder: Vor allem amerikanische Aktien sind bei ETF-Anlegern wieder gefragt. Bild: AFP

Weitere Kursverluste an den amerikanischen Börsen: Die Anleger stellen sich auf die nächsten Zinserhöhungen ein.

          1 Min.

          Die Wall Street hat am Freitag einen sehr schwachen Börsenmonat mit deutlichen Verlusten beendet. Mahnende Worte der Vizechefin der amerikanischen Notenbank Federal Reserve zur Geldpolitik in den Vereinigten Staaten konnten die Märkte nur kurz stützen. Am Ende überwog die Erkenntnis, dass sich der Preisauftrieb jüngst wieder verstärkt hat. Damit bleibt der Druck auf die Zentralbanker hoch, die Leitzinsen im Kampf gegen die hohe Inflation weiter anzuheben.

          Der Leitindex Dow Jones Industrial fiel um 1,71 Prozent auf 28.725,51 Punkte. Zwischenzeitlich war er auf den tiefsten Stand seit November 2020 gefallen. Auf Wochensicht bedeutet das ein Minus von 2,92 Prozent.

          Den September beendete der Dow mit einem Abschlag von 8,8 Prozent. Einen größeren Monatsverlust hatte es zuletzt im März 2020 und damit auf dem Höhepunkt der Corona-Krise gegeben. Gleichwohl fällt die Bilanz für das dritte Quartal mit einem Minus von 6,7 Prozent weniger negativ aus als im Vorquartal. Allerdings hat das Börsenbarometer damit den dritten Quartalsverlust in Folge verzeichnet – dies gab es zuletzt im Jahr 2015.

          Bei dem marktbreiten S&P 500 stand am Freitag ein Abschlag von 1,51 Prozent auf 3585,62 Zähler zu Buche. Der Technologiewerte-Index Nasdaq 100 verlor 1,73 Prozent auf 10 971,22 Punkte.

          Weitere Themen

          Vorsicht, grauer Markt!

          Hohe Risiken : Vorsicht, grauer Markt!

          Immer wieder erleiden Privatanleger hohen Schaden, weil sie auf windige Versprechen hereinfallen. Der Verbraucherzentrale Bundesverband will dem nun ein Ende bereiten.

          Topmeldungen

          Viel Zeit bleibt nicht: In eineinhalb Jahren steht für Hansi Flick und die Nationalmannschaft die Europameisterschaft im eigenen Land an.

          Der Bundestrainer bleibt : Schlechte Voraussetzungen für Flick

          Was seit dem WM-Aus passiert ist, lässt schwer auf eine erfolgreiche Zukunft der Nationalelf mit Hansi Flick hoffen. Der DFB geht ein großes Risiko ein – es fühlt sich so an, als hätte man das alles erst erlebt.
          Zugriff: Polizisten führen am Montag Prinz Reuß ab

          Plante Umsturz : Wer ist Heinrich XIII. Prinz Reuß?

          Eine Gruppe aus der „Reichsbürger“-Szene plante offenbar den Umsturz der demokratischen Ordnung Deutschlands. Rädelsführer soll ein Prinz aus Frankfurt sein – mit Hang zur Esoterik und Geldproblemen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.