https://www.faz.net/-gv6-9qe5e

Dispokredit : Viele Deutsche verschulden sich für den Urlaub

Auch Urlaub an der Ostsee kann sehr teuer sein. Bild: Kerstin Papon

Wegen einer teuren Reise lassen Verbraucher oft ihr Konto ins Minus rutschen. Doch der Dispo ist nicht nur teuer – man schiebt ihn auch lange vor sich her.

          3 Min.

          Zuweilen lässt es sich nicht vermeiden, Schulden zu machen. Gibt das Auto, auf das man angewiesen ist, seinen Geist auf, dürfte das so manches Sparbuch schnell überfordern. Selbst ein streikender Kühlschrank kann für die Haushaltskasse schon zu viel sein. Häufig verschulden sich Menschen jedoch aus ganz anderen Gründen – das neueste Smartphone und der größere Fernseher locken einfach zu sehr.

          Kerstin Papon

          Redakteurin in der Wirtschaft.

          Für viele Deutsche sind auch die Ferien so wichtig, dass sie ihr Konto dafür ins Minus rutschen lassen. Im Durchschnitt 11 Prozent der Bundesbürger oder rund 8 Millionen verschulden sich wegen ihrer Urlaubsausgaben. Gut 4 Millionen haben das schon getan, der Rest rechnet fest damit. Dies jedenfalls ergibt eine repräsentative Umfrage des Kreditinternetportals Smava und des Meinungsforschers Yougov.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Besuch in Malvern Link : Morgandämmerung

          Er sieht aus wie vor mehr als 80 Jahren, doch steht der jüngst vorgestellte Morgan Plus Six für den Beginn einer neuen Zeit. Aber keine Sorge: Moderne Autos werden die Kerle in Malvern Link auch künftig nicht bauen.
          Die Gesundheit des Babys ist für Eltern das höchste Gebot – nicht erst ab der Geburt.

          Verfrühter Mutterschutz : Kaum schwanger, schon weg

          Immer häufiger werden Erzieherinnen und Lehrerinnen lange vor der Geburt des Kindes krankgeschrieben. In vielen Kitas und Grundschulen führt das zu Schwierigkeiten.