https://www.faz.net/-gv6-a8jp5

Bitcoin & Co. : Angriff auf das Geldmonopol

Gewinnt auch die ökonomische Funktion von Bitcoin als Zahlungsmittel an Bedeutung? Bild: AP

Der E-Autohersteller Tesla investiert 1,5 Milliarden Dollar in die Kryptowährung Bitcoin: Bereitet die technische Revolution der Geldhoheit des Staates schon bald ein Ende?

          7 Min.

          Es hat in aller Welt für erhebliche Aufmerksamkeit gesorgt: Der Elektroauto-Hersteller Tesla hat in dieser Woche mitgeteilt, 1,5 Milliarden Euro in Bitcoin zu investieren. Und nicht nur das: Künftig will das Unternehmen die Kryptowährung auch für das Bezahlen seiner Autos akzeptieren.

          Christian Siedenbiedel

          Redakteur in der Wirtschaft.

          Es geht dem Konzern des trendigen Pionier-Unternehmers Elon Musk also nicht nur um ein spekulatives Investment, um „Krypto-Zockerei“, wie gern mal angesichts der starken Kursschwankungen von Bitcoin gelästert wird. Nein – es ist tatsächlich nichts Geringeres als die ökonomische Funktion von Bitcoin als Zahlungsmittel, die der Konzern damit ins Schaufenster stellt: Bitcoins Wesen als Geld.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung plus

          F.A.Z. PLUS:

            F.A.Z. digital

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Im rheinland-pfälzischen Wissen wird Fichtenholz zum Transport nach China in Überseecontainer verladen.

          Zunehmende Knappheit : Panik am Holzmarkt

          Auf Baustellen wird das Holz knapp. Sägewerke kommen nicht mehr nach, Amerikaner zahlen das Dreifache – und das „Käferholz“ wandert containerweise nach China. Klar ist nur eins: Bauen wird teurer.
          Urban, divers, individualistisch – links ist für viele heute vor allem eine Lifestyle-Frage, kritisiert Sahra Wagenknecht.

          Kritik von Sahra Wagenknecht : Die selbstgerechten Lifestyle-Linken

          Die gesellschaftliche Linke trat einst für all diejenigen ein, die nicht mit dem goldenen Löffel geboren wurden. Verliert sie sich nun in Lifestyle und Symbolik einer privilegierten Minderheit?