https://www.faz.net/-gv6-a8jp5

Bitcoin & Co. : Angriff auf das Geldmonopol

Gewinnt auch die ökonomische Funktion von Bitcoin als Zahlungsmittel an Bedeutung? Bild: AP

Der E-Autohersteller Tesla investiert 1,5 Milliarden Dollar in die Kryptowährung Bitcoin: Bereitet die technische Revolution der Geldhoheit des Staates schon bald ein Ende?

          7 Min.

          Es hat in aller Welt für erhebliche Aufmerksamkeit gesorgt: Der Elektroauto-Hersteller Tesla hat in dieser Woche mitgeteilt, 1,5 Milliarden Euro in Bitcoin zu investieren. Und nicht nur das: Künftig will das Unternehmen die Kryptowährung auch für das Bezahlen seiner Autos akzeptieren.

          Christian Siedenbiedel

          Redakteur in der Wirtschaft.

          Es geht dem Konzern des trendigen Pionier-Unternehmers Elon Musk also nicht nur um ein spekulatives Investment, um „Krypto-Zockerei“, wie gern mal angesichts der starken Kursschwankungen von Bitcoin gelästert wird. Nein – es ist tatsächlich nichts Geringeres als die ökonomische Funktion von Bitcoin als Zahlungsmittel, die der Konzern damit ins Schaufenster stellt: Bitcoins Wesen als Geld.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung plus

          F.A.Z. PLUS:

            F.A.Z. digital

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Protektionismus der 1930er : „Ein bösartiges Produkt von Dummheit und Gier“

          Trumps Handelspolitik weckt Erinnerungen an die Weltwirtschaftskrise und den Protektionismus der dreißiger Jahre. Damals löste Herbert Hoover mit einem höchst umstrittenen Zollgesetz fatale Gegenreaktionen aus. Heute jedoch ist unser Wohlstand nicht von Amerika bedroht. Ein Gastbeitrag.
          Statistisch betrachtet, ist es für Frauen in den eigenen vier Wänden oder im Bekanntenkreis gefährlicher als allein im Wald. Was aber, wenn doch etwas passiert?

          Serienvergewaltiger in Berlin : Der Albtraum jeder Frau

          Allein im Wald, und plötzlich ist da ein fremder Mann: Im vergangenen Sommer ist das sieben jungen Frauen passiert. Jetzt steht der Vergewaltiger in Berlin vor Gericht. Aber wie geht es den Frauen?
          Er will gehen: Hansi Flick, seit November 2019 Cheftrainer beim FC Bayern.

          Der Trainer will weg : Flick kündigt dem System Hoeneß

          Weil der Trainer, der sechs Titel holte, beim FC Bayern trotzdem nicht viel zu sagen hat, überrumpelt er zum Abschied auch den eigenen Klub. Die Spieler sind berührt. Nur die Führung missbilligt das einseitig verkündete Ende.