https://www.faz.net/-gv6-ab6uf

Digitale Vermögensverwaltung : Finanz-Roboter im Härtetest

Was sind das für Maschinen? Mit dem Begriff Robo-Advisor können die meisten Deutschen nichts anfangen. Bild: Picture-Alliance

Robo-Advisor wollten die Geldanlage revolutionieren. Schauen wir doch mal, wie gut sie wirklich sind.

          4 Min.

          Es ist schon ein paar Jahre her, da versuchten einige junge Internetfirmen, den Deutschen in Fragen der Geldanlage einen neuen Begriff nahezubringen. Es ging um Robo-Advisor (zu Deutsch in etwa: Roboter-Berater), ein in den Vereinigten Staaten recht angesagtes Modell der digitalen Vermögensverwaltung, das die Unternehmen in Deutschland auf ähnliche Weise aufziehen wollten.

          Dennis Kremer
          Redakteur im Ressort „Geld & Mehr“ der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

          Der Grundgedanke ist folgender: Zum einen reklamieren die Anbieter für sich, dass die Vermögensanlage über sie quasi roboterhaft, also automatisch sowie bequem funktioniert – und trotzdem auf den einzelnen Anleger zugeschnitten ist. Zum anderen sichern sie zu, dass das Geld zugleich nach höchstem technologischen und wissenschaftlichen Standard investiert wird. Nämlich durch den Einsatz von Algorithmen, die die Anlage weitgehend selbständig übernehmen, ohne dass Fondsmanager eingreifen. Manche der Anbieter versprachen nicht weniger als eine Revolution.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Die Intensivstation der Universitätsklinik Frankfurt mit Coronapatienten im April 2020

          Anhaltend hohe Todeszahlen : Wer jetzt noch an Corona stirbt

          Noch verzeichnet Deutschland jede Woche mehr als tausend Covid-Todesfälle. Viele sterben weder im Altenheim noch auf der Intensivstation. Doch wo dann? Die Suche nach der Antwort ist kompliziert.
          Am Ende der Welt: der Checkpoint Kalanchak zur Krim

          Russlands Okkupation : Kein Wasser für die Krim

          Im Donbass wird fast täglich geschossen, um die Krim aber ist es ruhig. Welche Ziele Russland hier verfolgt, verrät ein Blick auf das Asowsche Meer. Eine Reise im Süden der Ukraine.
          Franz-Werner Haas

          CureVac-Chef Haas : Der Anwalt der mRNA

          CureVac-Chef Franz-Werner Haas brennt für die Technologie hinter dem Corona-Vakzin – dabei muss sich sein Impfstoff erst noch beweisen.