https://www.faz.net/-i2t
Game over? Symbolische Bitcoin-Medaillen auf der ersten türkischen Bitcoin-Börse im Jahr 2018

Kryptowährungen : Türkei verbietet Zahlungen mit Bitcoin

Die Nutzung von digitalem Geld wird in der Türkei stark eingeschränkt, weil es angeblich irreparable Schäden anrichte. Grund für das Bezahl-Verbot dürfte vor allem die Schwäche der Landeswährung Lira sein.
Seit Mittwoch an der Börse: Coinbase.

Digitalwährungen : Bitcoin bleiben (noch) in der Nische

Zwar hat der Coinbase-Börsengang wieder einmal für Euphorie auf dem Markt gesorgt. Doch vorerst bleiben Digitalwährungen nur etwas für risikofreudige und versierte Anleger.
Die EZB hat noch nicht entschieden, ob sie einen digitalen Euro einführen will.

EZB : Der digitale Euro soll anonym sein

Die EZB hat die Ergebnisse einer öffentlichen Konsultation zum digitalen Euro veröffentlicht: Vor allem die Frage der Nachvollziehbarkeit der Geldströme beschäftigt die Menschen.

Starker Kursanstieg : Das Bitcoin-Kasino

Bitcoin sind eher Pferdewetten als eine Währung und gehören nicht in die Hände von Privatanlegern. Die Blockchain-Technologie im Hintergrund aber ist höchst wichtig.

Blockchain-Geld : Bitcoin wird bleiben

Der Börsenstart von Coinbase zeigt: Digitale Währungen arbeiten sich in die Realwirtschaft vor. Verschwinden werden sie jedenfalls nicht mehr.

Hohe Marktmacht : Krake Blackrock

Die Regulierung der Banken zeigt Wirkung. Doch mittlerweile gibt es andere Finanzinstitute, die systemrelevant sind, aber kaum überwacht werden.

Seite 25/25

  • Das iPhone als Kreditkarte

    Apple Pay : So funktioniert das kontaktlose Bezahlen

    Apple hat am längsten gebraucht, um seine iPhones mit einem sogenannten NFC-Chip auszustatten. Bezahlen nun bald alle Deutschen mit ihrem Smartphone? Und wie funktioniert diese kontaktlose Technik überhaupt?
  • Kämpft mit traditionellen Problemen: die virtuelle Währung Bitcoin

    Digitalwährung : Die Schwierigkeiten der Bitcoin-Produzenten

    Die Internetwährung Bitcoin hat mittlerweile mit ähnlichen Herausforderungen zu kämpfen wie die alteingesessene Finanzbranche. Das wird zum Hindernis - hat aber auch Vorteile.
  • Die Vorstandsvorsitzenden der ING: Roland Boekhout und Ralph Hamers (rechts)

    Branche im Wandel : Der Bankkonzern ING wird digital

    Das Konsumverhalten bei den Bankgeschäften verändert sich. Die ING will in mobile Plattformen investieren. Schon jetzt spielt Technik eine große Rolle - etwa um die Kreditfähigkeit abzuschätzen.