https://www.faz.net/-i2t
Ein guter Grund zum Feiern für diesen Mitarbeiter: Coinbase-Schriftzug am Times Square in New York zum Börsendebüt

Misserfolg : Deutsche Börse stellt Coinbase-Handel ein

Erst in der vorigen Woche hatte die Handelsplattform für Kryptowährungen ein fulminantes Börsendebüt an der Wall Street gegeben. Hierzulande sorgt ein technischer Fehler für das vorzeitige Handelsende. War es das?

Starker Kursanstieg : Das Bitcoin-Kasino

Bitcoin sind eher Pferdewetten als eine Währung und gehören nicht in die Hände von Privatanlegern. Die Blockchain-Technologie im Hintergrund aber ist höchst wichtig.
Digitalwährung Bitcoin

Digitalwährungen : Bitcoin und Co. unter Druck

Gerüchte über ein stärkeres Vorgehen gegen Geldwäsche in Amerika belasten die Preise vieler Kryptowährungen. Der Bitcoin verlor am Sonntag zeitweise rund 15 Prozent.
Game over? Symbolische Bitcoin-Medaillen auf der ersten türkischen Bitcoin-Börse im Jahr 2018

Kryptowährungen : Türkei verbietet Zahlungen mit Bitcoin

Die Nutzung von digitalem Geld wird in der Türkei stark eingeschränkt, weil es angeblich irreparable Schäden anrichte. Grund für das Bezahl-Verbot dürfte vor allem die Schwäche der Landeswährung Lira sein.
Seit Mittwoch an der Börse: Coinbase.

Digitalwährungen : Bitcoin bleiben (noch) in der Nische

Zwar hat der Coinbase-Börsengang wieder einmal für Euphorie auf dem Markt gesorgt. Doch vorerst bleiben Digitalwährungen nur etwas für risikofreudige und versierte Anleger.

Seite 2/25

  • Nicht nur das Bezahlen mit Kreditkarten ist fest in außereuropäischer Hand.

    Suche nach neuer Bezahloption : Europas Angriff auf Paypal

    Amerikanische Konzerne wie Visa, Mastercard und Paypal dominieren den Zahlungsverkehr. Das will sich die EU nicht länger bieten lassen. Gut für die Verbraucher.
  • Kommt es zum Kollaps der Cyberwährung Bitcoin?

    Zukunft der Währung : Das digitale Geld rückt immer näher

    Die Notenbanken verstärken ihre Arbeit für die Einführung elektronischer Zahlungsmittel, denn die Konkurrenz durch private Anbieter steigt. Die BIZ als Bank der Zentralbanken warnt indes vor einem Bitcoin-Kollaps.
  • Über Tokens lassen sich Immobilien auch stückchenweise erwerben.

    Tokenisierung der Welt : Die Zukunft der Vermögenswerte ist digital

    Immer häufiger werden Vermögenswerte via Blockchain in kleinste Einheiten, sogenannte Token, zerlegt. Was zum Teil immer noch als Bedrohung empfunden wird, bietet vielmehr große Chancen. Ein Gastbeitrag.
  • Der in London ansässige Finanzdienstleister Checkout.com profitiert eher von Corona-Krise.

    Neue Finanzierungsrunde : Checkout.com verdreifacht die Bewertung

    Der britische Zahlungsdienstleister wird aktuell mit 15 Milliarden Dollar bewertet. Dabei gibt es das Fintech-Unternehmen erst seit wenigen Jahren. Das Geschäftsmodell scheint vielversprechend.
  • Alibaba-Chef Jack Ma ist verschwunden und sein Unternehmen wird zunehmend von der Regierung reguliert.

    Alibaba und Tencent : Chinas Tech-Werte im Kreuzfeuer

    Peking will die mächtigen Internetkonzerne schrumpfen. Washington will den Kauf ihrer Aktien gleich ganz verbieten. Auch deutsche Anleger wären betroffen.
  • Bitcoin-Mining in einer Miner-Fabrik in Italien

    Kommentar : Bitcoin ist schädlich

    In der Bitcoin-Begeisterung wird eins oft übersehen: Der hohe Energieverbrauch macht ihn zur Schmuddelwährung Nummer eins.
  • Ein Weihnachtswunder? Ugur Sahin, CEO von Biontech, kurz vor der Zulassung des Impfstoffes.

    Was 2020 alles möglich wurde : Es geht doch!

    Stillstand sei Rückschritt. Im Fall des Corona-Lockdowns stimmt das Gegenteil: Die Not hat erfinderisch gemacht und Dinge ermöglicht, die unmöglich waren. Heute wissen wir: Geht nicht gibt’s nicht!