https://www.faz.net/-gv6-9pa5a

Finanzen im Netz : Wie Online-Banking sicherer werden soll

Bei Überweisungen im Internet müssen sich Kunden bald zusätzlich zur Tan etwa mit einem via SMS übermittelten Code identifizieren. (Symbolbild) Bild: Getty

Schon bald werden das Online-Banking und der Einkauf im Netz komplizierter, aber auch sicherer. Verbraucher profitieren davon– müssen sich aber informieren, sonst könnte es zu spät sein.

          4 Min.

          So richtig kreativ sind die Deutschen nicht. Zumindest nicht, wenn es um ihre Passwörter geht. Eine Untersuchung des Hasso-Plattner-Instituts ergab Ende vergangenen Jahres das erschreckende, aber auch ziemlich witzige Ergebnis, dass unter den Top Ten der in Deutschland vergebenen Codewörter unter anderem „12345“, „Passwort“, „Hallo“ und auch „Ficken“ zu finden sind. Einmal abgesehen von der Stilfrage, ist es keine gute Idee, sich mit solchen Passwörtern zu verifizieren – schließlich sind sie leicht zu erraten.

          Manfred Köhler

          Stellvertretender Ressortleiter des Regionalteils der Frankfurter Allgemeinen Zeitung und verantwortlicher Redakteur des Wirtschaftsmagazins Metropol.

          Daniel Schleidt

          Redakteur in der Rhein-Main-Zeitung.

          Vielleicht ist diese Leichtsinnigkeit ein Grund, weshalb die Sicherheitsanforderungen beim Online-Banking und auch beim Einkauf im Internet erhöht werden. Mit der Richtlinie PSD2 der Europäischen Union (die Buchstabenfolge steht für Payment Services Directive) müssen sich Verbraucher auf neue Regeln einstellen, die spätestens vom 14. September an gelten und erhebliche, teils verwirrende Veränderungen mit sich bringen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            im F.A.Z. Digitalpaket

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Barack Obama war von 2009 bis 2017 amerikanischer Präsident.

          Trumps Gegner : Obama ist wieder da

          Viele vermissen einen Staatsmann wie Barack Obama. Im Zuge der Unruhen gilt das umso mehr. Der frühere Präsident steht für ein anderes Amerika und teilt gegen seinen Nachfolger Donald Trump aus. Kann das gutgehen?
          Der wohl bekannteste deutsche Liedermacher Reinhard Mey

          Reinhard Mey : „Ich hatte eine Scheu, meine Liebe offen darzulegen“

          Er ist der wohl bekannteste deutsche Liedermacher, ein „Poet des Alltäglichen“ ist er genannt worden, er steht seit 50 Jahren auf der Bühne: Reinhard Mey über seine drei Kinder, das zärtliche Verhältnis zu seinen Gitarren und die Schönheit seiner Frau.
          Das Bild des Kostengängers Europas trägt Italien zu Unrecht. (Symbolfoto)

          Italien und die EU : Zahlmeister statt Sorgenkind

          „Der Norden“ Europas zahlt für „den Süden“, und Deutschland als „oberster Zahlmeister“ der EU muss für die Italiener blechen? Was für ein Irrtum!