https://www.faz.net/aktuell/finanzen/digital-bezahlen/hackangriff-auf-grosse-bitcoin-boerse-im-wert-von-36-millionen-euro-16176912.html

40 Millionen Dollar : Abermals Hackerangriff auf große Bitcoin-Börse

  • Aktualisiert am

Bild: Reuters

Abermals sind von Hackern Bitcoin an einer wichtigen Börse gestohlen worden. Der Marktplatz Binance hat den Handel derzeit vorübergehend eingestellt.

          1 Min.

          Bei einem Hackangriff auf eine der weltgrößten Kryptowährungs-Börsen sind Bitcoin im Wert von 36 Millionen Euro erbeutet worden. Betroffen ist die in Malta ansässige Handelsplattform Binance, die in der Branche als eine der Bedeutendsten gilt.

          Deren Chef Zhao Changpeng teilte am Mittwoch via Twitter mit, die Kunden würden über einen Sicherheitsfonds des Börsenbetreibers entschädigt. In den nächsten Tagen sei jedoch kein Handel möglich, da die Plattform einer Sicherheitsüberprüfung unterzogen werde. es sei möglich, dass die Hacker noch einige Nutzerkonten kontrollierten und auf diesem Weg Preise beeinflussen könnten.

          In den vergangenen Jahren haben Hacker mehrfach Bitcoin und andere Kryptowährungen auf speziell ausgerichteten Handelsplätzen erbeutet. Am bekanntesten ist die Attacke auf die damals weltgrößte Bitcoin-Börse Mt.Gox Anfang 2014. Etwa 25.000 Kunden verloren rund 650.000 Bitcoin.

          BTC/USD

          -- -- (--)
          • 1T
          • 1W
          • 3M
          • 1J
          • 3J
          • 5J
          Zur Detailansicht

          Oft stürzte ein solcher Diebstahl die Plattformen in die Insolvenz. Die nun von Binance erbeuteten gut 7000 Bitcoin seien über verschiedene Angriffsmethoden in einer einzigen Transaktion gestohlen worden, darunter Viren und Phishing, heißt es vom Betreiber. Es könnten aber noch weitere Konten betroffen sein.

          Betroffen sei die sogenannte „Hot Wallet“, in der sich 2 Prozent der von Binance gehaltenen Bitcoin befinden. Ander walltes seien nicht betroffen.

          Der Bitcoin-Kurs wurde von dem Hackerangriff unberührt. Eine digitale Münze kostete an der Börse Bitstamp mit 5807 Dollar gut ein Prozent mehr.

          Weitere Themen

          Mit Luxus in der Chinafalle

          Richemont-Aktie : Mit Luxus in der Chinafalle

          Trotz starken Wachstums wird der Luxusgüterkonzern Richemont an der Börse abgestraft, Sorgen um das China-Geschäft spielen eine Rolle. Analysten halten den Kursrutsch dennoch für übertrieben.

          Topmeldungen

          Züge der Regionalbahn und S-Bahn am Hamburger Hauptbahnhof

          Deutsche Bahn : „Das 9-Euro-Ticket ist eine einmalige Chance“

          Für die Digitalisierung bei der Deutschen Bahn ist Daniela Gerd tom Markotten verantwortlich. Wie die Bahn pünktlicher werden will und was das mit Künstlicher Intelligenz zu tun hat, verrät sie im Interview.
          Elena in ihrem silbernen Honda auf dem Weg an die Front

          Ukrainische Freiwillige : Elena fährt an die Front

          Jede Woche steuert eine Ukrainerin ihr Auto, beladen mit Fleisch, Eiern und Kartoffeln, von Odessa dort hin, wo die Bomben fallen. Es ist ihre Art zu kämpfen.
          Ort für viele körperliche Bedürfnisse

          Fraktur : Herr Chrupalla erzählt vom Zelten

          Warum AfD-Politiker womöglich nicht stubenrein sind und so viele Menschen in Nordrhein-Westfalen keinen Bock haben, zu wählen.
          Zwei Frauen beten am Tag nach dem Massaker in einer Baptistenkirche in Buffalo.

          Rassistenmorde in Buffalo : Sie alle kennen einen der Toten

          Viele Bürger von Buffalo haben kein Auto, kein Geld und keine Zukunft. Als auch noch ein Rassist um sich schießt, wird alles zu viel. Ein Stimmungsbild aus einer zutiefst segregierten Stadt.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.
          Tarifportal
          Mit unserem kostenlosen Tarifvergleich sparen
          Kapitalanlage
          Erzielen Sie bis zu 5% Rendite
          Immobilienbewertung
          Verkaufen Sie zum Höchstpreis