https://www.faz.net/-gv6-9ubc9

Digitale Versicherer : Zusätzliche 110 Millionen Dollar für Wefox

Wefox-Gründer Julian Teicke überzeugt die Investoren. Ob sein Plan aufgeht, ist aber noch unsicher. Bild: Matthias Lüdecke

Das Versprechen, eine globale digitale Versicherungsplattform zu schaffen, scheint internationale Investoren zu überzeugen. Noch ist nicht klar, warum sich das Berliner Start-up gegen Wettbewerber durchsetzen sollte.

          3 Min.

          Das Berliner Versicherungsunternehmen Wefox Group ist der Star in der Insurtech-Szene. Damit sind digital aufgerüstete Jungunternehmen gemeint, die den klassischen Versicherungsmarkt umkrempeln wollen. Am Mittwoch hat Wefox bekanntgegeben, die jüngste Finanzierungsrunde um 110 Millionen Dollar zu erweitern.

          Philipp Krohn

          Redakteur in der Wirtschaft, zuständig für „Menschen und Wirtschaft“.

          Insgesamt hat die Versicherungsplattform, zu der auch der Digitalversicherer One gehört, jetzt seit dem drei Jahren 235 Millionen Dollar von Investoren eingesammelt. Diesmal zählen Omers Ventures als führender Finanzierer, Merian Chrysalis und der Risikokapital-Arm von Samsung namens Samsung Catalyst Fund zu den Investoren.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. digital – Jubiläumsangebot

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Bitte recht freundlich für die Wähler: Delegierte lassen sich vor dem SPD-Logo während des Bundesparteitags fotografieren.

          Allensbach-Umfrage : Was die Wähler bei der SPD vermissen

          Auch mit der neuen Führung kommt die SPD nicht aus ihrem Umfragetief: Die Bürger vermissen bei den Sozialdemokraten die Leistungs- und Zukunftsorientierung. Ihr Themenspektrum ist zu verengt.
          AfD-Fraktionsvorsitzende Weidel, Gauland: Nach außen präsentiert sich die Partei gern als Israels größter Verbündeter-

          Die AfD und der Antisemitismus : Israels falsche Freunde

          Antisemitische Äußerungen gibt es oft in der AfD. Zugleich präsentiert sich die Partei gern als Israels treuester Verbündeter. Wie wird sich die Fraktion bei der Rede des israelischen Präsidenten im Bundestag verhalten?