https://www.faz.net/-gv6-9mr7j

Kryptoanlagen : Bitcoin steigt auf 6000 Dollar

  • Aktualisiert am

Krypto-Anlagen wie der Bitcoin verzeichnen wieder Kursgewinne. Bild: Reuters

Der Bitcoin hat die Marke von 6000 Dollar überschritten und steigt damit auf den höchsten Stand seit sechs Monaten. Experten erwarten weitere Kurssteigerungen.

          Der Bitcoin steht auch im Mai in der Gunst der Anleger und die Kurse gewinnen hinzu. In der Nacht auf Donnerstag konnte die Kryptowährung in Asien wieder die 6.000 Dollar-Marke überschreiten.

          Der Bitcoin-Kurs hatte Ende Dezember 2017 noch bei mehr als 19.000 Dollar gestanden und rutschte daraufhin innerhalb eines Jahres auf unter 3000 Dollar ab. Der aktuelle Kurs von 6048 Dollar ist der höchste Stand seit einem halben Jahr und zugleich auch das Jahreshoch der Kryptoanlage.

          Experten zeigen sich optimistisch, was weitere Kurszugewinne der Kryptowährung angeht. In einem Marktkommentar sagte Analyst Rob Sluymer, technischer Stratege von Fundstrat Global Advisors, die langfristigen technischen Indikatoren des Bitcoins deuten weiterhin auf einen neuen Aufwärtszyklus hin.

          Neben dem Bitcoin sind auch die Notierungen anderer Kryptowährungen zuletzt angestiegen. So verzeichnete unter anderem Ethereum in den vergangenen Tagen ebenso deutliche Kursgewinne.

          Bitcoin Liquid Index: aktueller Kurs und Nachrichten - FAZ.NET

          Bitcoin Liquid Index

          10.336,87 -214,12 (-2,03 %) 23.07.2019, 00:26:00 Uhr
          WKN: BLX ISIN: -- Wertpapiertyp: Index Währung: Punkte
          • 1T
          • 1W
          • 1M
          • 3M
          • 6M
          • 1J
          • 3J
          • 5J
          • 10J

          Weltmärkte

          • DAX ® +29,33 +0,24 % 12.289,40
          • MDAX ® +10,58 +0,04 % 25.855,70
          • E-STOXX 50® +9,74 +0,28 % 3.489,92
          • DOW JONES +21,53 +0,08 % 27.171,99
          • F.A.Z.-Index +5,23 +0,23 % 2.252,98
          • EUR/USD -0,0005 -0,04 % 1,1204
          • BUND FUTURE +0,29 +0,17 % 173,68
          • BRENT +0,34 +0,54 % 63,45
          • Gold -1,45 -0,10 % 1.423,48

          Performance

          Zeitraum Kurs %
          1 Tag 10.635,17 -1,92 %
          1 Woche 11.702,60 -10,87 %
          1 Monat 9.168,07 +13,77 %
          6 Monate -- --
          Lfd. Jahr 3.846,86 +171,16 %
          1 Jahr -- --
          3 Jahre -- --
          5 Jahre -- --

          Kursdaten

          Kurs 10.336,87
          Schluss Vortag 10.550,99
          Eröffnung 10.633,48
          Tages-Hoch 10.661,52
          Tages-Tief 10.120,30
          52 Wochen-Hoch 13.813,60
          52 Wochen-Tief 3.696,81
          Allzeit-Hoch 13.813,60
          Allzeit-Tief 3.696,81

          Die Daten werden von vwd Vereinigte Wirtschaftsdienste GmbH bereitgestellt

          Die Kursdaten werden je nach Börse unterschiedlich, mindestens jedoch 15 Minuten, zeitverzögert angezeigt. BNP Paribas sowie Forex vwd stellen für ihre Indikationen Realtime-Kursdaten bereit.

          Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.

          Weitere Themen

          Verwaltetes Vermögen schrumpft

          Fondsgesellschaften : Verwaltetes Vermögen schrumpft

          Das von Fondsgesellschaften verwaltete Vermögen ist in Deutschland im vergangenen Jahr erstmals wieder gesunken. Deutlich negativ fällt die Bilanz vor allem bei einem Kundenkreis aus.

          Bundesbank zieht rote Linien für Libra & Co.

          Digitales Geld : Bundesbank zieht rote Linien für Libra & Co.

          Die Bundesbank sieht großes Potential für Facebooks Libra und andere Digitalwährungen. Diese müssten jedoch den Zielen der Geldwertstabilität folgen und die Regeln für einen fairen Wettbewerb einhalten.

          Topmeldungen

          Gefährliche Hitzewelle : Amerikas Sommer der Extreme

          In vielen Gegenden Amerikas herrschen derzeit gefährlich hohe Temperaturen. Städte wie New York müssen sich in Zukunft auf noch extremere Sommer einstellen, warnen Klimaforscher.

          Attacke von Tony Blair : „Johnson ist kein Dummkopf“

          Der frühere britische Premierminister Tony Blair sieht einer möglichen Regierung von Boris Johnson kritisch entgegen. Die CDU wiederum könnte sich vorstellen, dass Johnson positiv überrascht.
          Weiß, was uns fehlt: ARD-Hauptstadtkorrespondentin Kristin Joachim.

          Klimahysterie im Ersten : Wir müssen gezwungen werden!

          Von der ARD lernen heißt, gehorchen lernen. Den Eindruck bekommt man, wenn man abends die „Tagesthemen“ einschaltet oder morgens das Radio. Da werden Vorschriften gemacht, dass es nur so kracht.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.