https://www.faz.net/aktuell/finanzen/digital-bezahlen/
Sic transit gloria mundi: Der Bitcoin-Kurs glänzt nicht mehr.

Kryptoanlagen : Bitcoin im Abwärtstrend

Der Wert des Bitcoins hat sich seit November mehr als halbiert. Schon länger scheint das Interesse an Kryptoanlagen zu erlahmen. Nun belastet der Zusammenbruch des Stablecoins Terra.
Ein Tether = ein Dollar, lautet das Versprechen des größten Stablecoin. Was hat das für Folgen?

Kryptogeld : Die Revolution ist nicht kostenlos

Wird Kryptogeld das „bessere Geld“? Oder droht eine Zerrüttung des Finanzwesens? Niemand weiß es letztlich. Aber die Diskussion ist von größter Wichtigkeit.
Auf einer Messe zum dezentralen Finanzwesen in Miami unterhalten sich Besucher und Aussteller.

Kampf um Stablecoins : Schlechte, alte Welt

Wer glaubt, eine neue technische Erfindung setze alle Regeln außer Kraft, irrt. Der Kampf um Stablecoins zeigt: Macht-, Gewinn- und Vorteilsstreben machen hehre Ansätze zunichte.
Terra-Schöpfer Do Kwon träumt vom führenden Stablecoin - und vom Tod der Konkurrenz.

Stablecoins : Kampf um die Führungsrolle

Stablecoins spielen in der Kryptowelt eine zentrale Rolle. Der Kampf um Marktanteile wird teilweise mit harten Bandagen geführt.

Seite 1/32

  • Neue Regulierungen in vielen Ländern: Bitcoin und Konsorten werden von den Behörden genauer unter die Lupe genommen.

    Kryptowährungen : Neue Regeln für den Bitcoin

    In allen möglichen Ländern kümmern sich Regulierer jetzt um Kryptowährungen. Die Branche ist nicht per se dagegen, sieht Probleme aber im Detail.
  • Mining-Stationen für Ethereum und Zilliqa in Rumänien.

    Digitalwährungen : Hacker stehlen 182 Millionen Dollar

    Wieder einmal hat es eine Kryptobörse erwischt. Der Weg, den die Diebe beschritten, ist dabei sehr ungewöhnlich. Die Operation hat nur 13 Sekunden gedauert.
  • Alte Bank mit neuen Plänen: Frankfurter Commerzbank-Tower im Licht der Abendsonne

    Digitalwährungen : Commerzbank setzt nun auf Krypto

    Mit dem Institut hat die erste Großbank eine Kryptoverwahrlizenz beantragt. Auch andere Banken haben solche Pläne. Was wollen die Banken?
  • NFT und gelangweilte Affen : Der Club der Superstars

    Das US-Fintech Moonpay ermöglicht das Bezahlen von NFT mit Kreditkarte – und nicht wie sonst üblich mit Ether. Zu den Investoren gehören Justin Bieber und Gwyneth Paltrow.
  • Das NFT des Kunstwerks „Everydays: The First 5000 Days“, wurde vergangenes Jahr bei Christies versteigert. 34:15

    F.A.Z. Podcast Finanzen : NFTs – Spiel, Hype oder gigantisches Schneeballsystem?

    Sie sind sind in aller Munde, manche sind Millionen wert. Es gibt NFT-Kunstwerke und -Sammelkarten. Doch wie funktionieren diese digitalen Vermögenswerte genau? Und taugen sie wirklich zur Geldanlage oder sollte man besser die Finger davon lassen?
  • Bitcoin steht immer noch für die Kryptoszene - auch wenn sie längst so viel mehr ist.

    Digitale Vermögenswerte : Dein Freund, der Regulierer

    Die Kryptowelt gebärdet sich gern anarchisch. Doch bei den Unternehmen der Szene dominiert auf der Crypto Assets Conference Realismus. Die Bankenbranche zaudert dagegen noch immer.
  • Bitcoin: Ritter in schimmernder Rüstung für Menschen in Not?

    Guter Bitcoin : Retter in Krisen

    International private Hilfsgelder zu mobilisieren, ist nie einfach. Krypto-Befürworter verweisen auf die Situation der Ukraine: Digitalwährungen gäben dem Land dazu vergleichsweise einfachen Zugang.
  • Bitcoin - Schurke und Schattenmann?

    Bitcoin und der Krieg : Die Schattenseiten des Bitcoin

    Für Kryptowährungskritiker ist der Ukrainekrieg Wasser auf die Mühlen. Sie ermöglichten es zwar Russland bislang nicht wie vielen Kriminellen, Sanktionen zu umgehen. Aber das letzte Wort ist noch nicht gesprochen.