https://www.faz.net/-gv6-6ndpi

Marktbericht : Dax tendiert leichter

  • Aktualisiert am

Belastet von schwachen Vorgaben der Börsen aus Übersee geben die Kurse der meisten deutschen Aktien am Donnerstag nach. Händler rechnen vor der Bekanntgabe der monatlichen amerikanischen Arbeitsmarktstatistik zudem mit Zurückhaltung am Markt.

          6 Min.

          Belastet von schwachen Vorgaben der Börsen aus Übersee geben die Kurse der meisten deutschen Aktien am Donnerstag nach. Händler rechnen vor der Bekanntgabe der monatlichen amerikanischen Arbeitsmarktstatistik zudem mit Zurückhaltung am Markt. Da am Freitag in den Vereinigten Staaten Feiertag ist, werden die zu den wichtigsten Konjunkturindikatoren zählenden Jobdaten schon an diesem Tag veröffentlicht.

          Der Dax fällt um 1,6 Prozent auf 4828 Punkte. Der MDax der mittelgroßen Werte gibt 1,1 Prozent auf 5812 Zähler nach. Der TecDax verliert 0,8 Prozent auf 630 Punkte. Der negative Impuls für den Handelsstart in Deutschland komme vor allem von der amerikanischen Börse, sagten Händler. Diese hatte tags zuvor zwar freundlich geschlossen, aber in der zweiten Handelshälfte einen Teil ihrer Gewinne wieder abgegeben.

          Besser als der Markt schlagen sich die Aktien der Deutschen Telekom, die um 0,35 Prozent auf 8,55 Euro nachgeben. Laut der „Financial Times“ könnte die spanische Telefonica Interesse an T-Mobile UK zeigen und einen Bieterwettstreit um das britische Mobilfunkgeschäft der Telekom auslösen.

          Die Titel von Bayer büßen dagegen 1,5 Prozent auf 38,15 Euro ein. Der Chemie- und Pharmakonzern wehrt sich juristisch gegen die von Teva Pharmaceuticals beantragte Zulassung eines „Levitra“-Generikums. Bayer Schering Pharma und Bayer HealthCare Pharmaceuticals reichten zusammen eine Patentverletzungsklage gegen den amerikanischen Generikahersteller ein.

          Nachdem die Anteilsscheine der Deutschen Börse bereits am Vortag kurz vor Börsenschluss auf die schwachen Handelszahlen des Marktbetreibers negativ reagiert hatten, halten sie sich nun etwas besser als der Dax. Sie geben um 0,7 Prozent auf 54,82 Euro nach. Der Marktbetreiber hatte am Mittwoch über die Handelsumsätze der Kassamarktsparte Xetra und die Handelsvolumina an den Terminbörsen Eurex/ISE im Juni berichtet. Beide Sparten enttäuschten die Markterwartungen.

          Rentenmarkt tendiert etwas fester

          Der deutsche Rentenmarkt tendiert am Donnerstag etwas fester. Der richtungweisende Euro-Bund-Future steigt um 6 Basispunkte auf 120,98 Prozent, der Bobl-Future ebenso viel auf 115,52 Prozent. Experten rechnen mit einer gut behaupteten Tendenz der Staatsanleihen. Neue Zahlen vom amerikanischen Arbeitsmarkt dürften erneut ungünstig ausfallen und damit die Anleihen beflügeln, heißt es bei der HSH Nordbank. Die Bekanntgabe der Volumina für die amerikanischen Anleiheauktionen in der kommenden Woche könnten den Kursauftrieb indes begrenzen. Den Bund-Future erwartet die HSH Nordbank in einer Spanne von 120,45 bis 121,55 Punkten.

          Auch die Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba) rechnet mit einer gut behaupteten Tendenz. Von der Zinssitzung der Europäischen Zentralbank (EZB) sei nichts wesentlich Neues zu erwarten. Den Bund-Future sieht die Helaba im Tagesverlauf zwischen 120,45 und 121,29 Punkten.

          Euro sinkt in Richtung 1,41 Dollar

          Der Euro ist am Donnerstag wieder in Richtung 1,41 Dollar gesunken. Im frühen Handel kostete die Gemeinschaftswährung 1,4110 Dollar, nachdem sie am späten Vorabend noch auf 1,42 Dollar gestiegen war. Am Donnerstag dürfte neben dem Arbeitsmarktbericht in den Vereinigten Staaten die Zinsentscheidung der Europäischen Zentralbank (EZB) im Blickpunkt stehen. Experten rechnen zwar nicht mit einer weiteren Zinssenkung, blicken jedoch mit Spannung auf die Ausführungen von Notenbankchef Jean-Claude Trichet über Wachstum und Inflation sowie zusätzliche Details zum geplanten Ankaufprogramm für besicherte Anleihen.

          Asiens Börsen uneinheitlich

          Weitere Themen

          Man setzt auf Erholung

          Kapitalmärkte : Man setzt auf Erholung

          Der deutsche Aktienmarkt eröffnet am Donnerstag abermals gut behauptet. Nervös machen etwas die zunehmenden amerikanisch-chinesischen Spannungen - aber nur etwas.

          Optimisten am Zug

          Aktienmarkt : Optimisten am Zug

          Der Aktienmarkt zeigt sich am Dienstag abermals von seiner freundlichen Seite. Es dominieren die Hoffnungen auf ein baldiges Ende der Krise.

          Topmeldungen

          Unruhen wegen George Floyd : Ausgangssperre in Los Angeles

          Die Gewalt in Amerika eskaliert. In Detroit wird ein Demonstrant erschossen, in Oakland ein Polizist. Minnesotas Gouverneur entschließt sich zu einem einmaligen Schritt – und Trump gießt weiter Öl ins Feuer. Er beschuldigt linke Gruppen, hinter den Unruhen zu stecken.
          Der Start am Weltraumbahnhof in Florida

          Cape Canaveral : Erste bemannte SpaceX-Rakete erfolgreich gestartet

          Es ist der erste bemannte Weltraumflug Amerikas seit neun Jahren – die Privatfirma SpaceX hat ihre Crew-Dragon-Kapsel ins All geschickt. Der erfolgreiche Start der zweistufigen Rakete bedeutet eine grundsätzliche Abkehr von der Art und Weise, mit der Astronauten bisher in den Orbit befördert werden.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.