https://www.faz.net/-gv6-9teyx

Geld sparen : Die besten Steuertipps zum Jahresende

Bevor die Korken knallen: Bis Silvester gibt es noch viele Möglichkeiten, um Steuern zu sparen. Bild: dpa

Wer schnell handelt, kann einige Steuern sparen. Hier kommen die zehn wichtigsten Empfehlungen.

          4 Min.

          1. Schnell noch heiraten

          Der schönste Tipp kommt gleich zu Anfang: Wer sowieso schon seine Hochzeit plant, sollte bis zum Jahresende heiraten. Dann kann das Paar das ganze Jahr 2019 rückwirkend von den Steuervorteilen des Ehegattensplittings profitieren. Das lohnt sich allerdings nur dann, wenn die Einkommensunterschiede zwischen beiden Partnern größer sind. Dann können sie ein paar tausend Euro Steuern sparen. Maßgeblich ist die standesamtliche Trauung, nicht die kirchliche.

          2. Ausgaben vorziehen

          Dyrk Scherff
          Redakteur im Ressort „Geld & Mehr“ der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

          Ausgaben, die sich von der Steuer absetzen lassen, lohnen sich besonders dann, wenn das Einkommen und damit der Steuersatz hoch ist. Wer also im kommenden Jahr in den Ruhestand oder in Elternzeit geht oder ein Sabbatical plant, wird voraussichtlich weniger Steuern zahlen müssen. Dann kann es sich lohnen, geplante Ausgaben noch 2019 zu tätigen und zu bezahlen, wenn das Einkommen noch höher ist. Das gilt zum Beispiel für Handwerkerleistungen für die Renovierung der Wohnung, den Kauf eines teuren Computers, von Arbeitskleidung oder von Möbeln für ein Arbeitszimmer oder im Falle von Selbständigen die Anschaffung eines Autos. Sofort absetzbar sind Käufe von je maximal 800 Euro. Teurere Waren müssen über ein paar Jahre abgeschrieben, können also im ersten Jahr nur zum Teil abgesetzt werden. Teure Handwerkerleistungen können auf dieses und nächstes Jahr aufgeteilt werden, dann sind die Höchstgrenzen zweimal nutzbar. Umgekehrt kann es sich lohnen, Ausgaben in das nächste Jahr zu verschieben, wenn das Einkommen dann höher ist, etwa, weil die Elternzeit oder das Sabbatical endet oder eine Beförderung ansteht. Das lohnt sich auch bei Renovierungskosten für eine Immobilie. Fallen sie in den ersten drei Jahren nach Kauf an, können sie nicht sofort voll abgesetzt werden, sondern müssen über die Nutzungsdauer abgeschrieben werden.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Aufflammender Antisemitismus : Wer jetzt schweigt

          Gerade bezeugen wir wieder, dass viele „Israel-Kritiker“ den Nahostkonflikt nicht verstehen. Sie wollen nicht sehen, was die Hamas anrichtet. Und auf der Straße zeigt der Antisemitismus sein Gesicht.
          Der süße Traum vom baldigen Ruhestand

          Relevanz von Barwerten : Vielleicht sind Sie Millionär

          Hohe Geldbeträge lösen bei vielen Menschen ein gewisses Kopfschütteln aus. Wer eine ehrliche Vermögensbilanz zieht, kann jedoch positiv überrascht werden. Unser Finanzexperte hilft bei dem Ausflug in die höhere Mathematik.