https://www.faz.net/-gv6-abf7r

Investitionen in Osteuropa : Die Angst, China könnte einen Hafen als Pfand verlangen

Hilfe für Montenegro: Chinas Botschafter Liu Jin (rechts) übergibt werbewirksam eine Sachspende seines Landes an die Leiterin einer Lungenklinik Bild: dpa

Chinas Bedeutung im Osten und Südosten Europas wächst. Peking schickt Impfstoff, investiert und leiht Geld. Wie gefährlich sind solche Abhängigkeiten?

          3 Min.

          China war während der Corona-Pandemie der wichtigste Lieferant von Medizinbedarf in den östlichen EU-Staaten. „Österreichs Importe von Hygiene- und Medizinprodukten aus China wuchsen 2020 um 179 Prozent Euro, die von Spitzenreiter Ungarn sogar um 372 Prozent“, sagt Oliver Reiter, Ökonom am Wiener Institut für Internationale Wirtschaftsvergleiche. Während die Importe Österreichs und der anderen elf Staaten einbrachen, sei die Einfuhr coronarelevanter Produkte um 11,5 Milliarden Euro gestiegen. Die stark gewachsenen chinesischen Exporte medizinischer Ausrüstung verdeutlichten „unsere große Abhängigkeit von China in diesem Bereich“.

          Andreas Mihm
          Wirtschaftskorrespondent für Österreich, Ostmittel-, Südosteuropa und die Türkei mit Sitz in Wien.

          Auf einem anderen Feld wird die Abhängigkeit von China schon länger und kritisch diskutiert, dem der Finanzen. Im Zuge des Ausbaus der „Neuen Seidenstraße“ hat China vielen Staaten in der Welt hohe Kredite für (meist von chinesischen Anbietern ausgeführte) Bauprojekte gewährt, die manche Regierung nun in Verlegenheit bringen – und Besorgnis vor imperialen Zielen Chinas wecken. Das Institut für Weltwirtschaft Kiel hat dazu mit anderen eine Untersuchung vorgelegt. Fallbeispiele aus Asien und Afrika mahnen. Mitte April machte auch Montenegro Schlagzeilen, nachdem der Finanzminister des Kleinstaates finanzielle Hilfe der EU für die Abzahlung eines von Peking gewährten Autobahnkredites ins Gespräch gebracht hatte. Das löste nicht nur Spekulationen aus, China könnte bei säumigen Zahlungen einen Hafen als Pfand verlangen. Auch verloren montenegrinische Staatsanleihen an Wert.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Deutschland knapp vor EM-Aus : Mit dem Schrecken davongekommen

          Die DFB-Elf entgeht so gerade dem nächsten Debakel. Nach dem Einzug ins Achtelfinale steht fest: Dort wartet England als nächster Gegner. Und die Deutschen werden sich nicht mehr als Favorit fühlen können.