https://www.faz.net/-gv6-97rdm

Die Agenda : Das bringt der Montag

  • Aktualisiert am

Bild: EPA

Steinmeier will Merkel als Kanzlerin vorschlagen. Netanjahu ist zu Besuch im Weißen Haus. Chinas Volkskongress beginnt Jahrestagung.

          1 Min.

          Nach der Zustimmung der SPD-Mitglieder zu einer neuen großen Koalition will Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier dem Bundestag die CDU-Vorsitzende Angela Merkel zur Wahl als Bundeskanzlerin vorschlagen.

          Der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanjahu trifft im Weißen Haus mit Präsident Donald Trump zusammen.

          Chinas Volkskongress beginnt seine diesjährige Plenarsitzung. Zum Auftakt der gut zweiwöchigen Tagung legt Ministerpräsident Li Keqiang seinen Rechenschaftsbericht vor.

          Die Nachrichten des Morgens

          Der Fantasy-Film „The Shape of Water“ ist der klare Gewinner des Abends mit vier Oscars. Frances McDormand wird als beste Hauptdarstellerin ausgezeichnet und beim Originaldrehbuch gab es eine Überraschung.

          Donald Trump hält an seinen Plänen für Strafzölle fest. Ausnahmen für Verbündete soll es nicht geben. Die Bundesregierung übt scharfe Kritik. Amerika befinde sich auf einem Isolationskurs.

          Es gibt viele Gewinner, aber keinen Sieger. Europakritiker und Rechtsparteien können nach der Wahl in Italien jubeln – aber vermutlich nicht alleine regieren. Einen Dämpfer hat der ehemalige Ministerpräsident Silvio Berlusconi bekommen.

          Ihr Ausblick auf den Tag: Kompakt und prägnant - und mit exklusiven Berichten unserer Korrespondenten. Abonnieren Sie den Newsletter „Agenda“.

          Lesen Sie heute in der F.A.Z.

          In der neuen Digitalwirtschaft entstehen Riesenkonzerne. Ist das schlecht für den Wettbewerb? Nicht unbedingt.

          Die einst „gefährlichste Straße Deutschlands“ in Leipzig wird hip – und teuer. Mieter können aber für wenig Geld in leerstehende Altbauten ziehen. Dafür müssen sie einiges tun.

          Der Wiederaufbau der Frankfurter Paulskirche war ein historischer Kraftakt. Aus eigener Anstrengung hätte die notleidende Stadt das nicht geschafft. Der Hilferuf fand große Resonanz.

          Gratis für Abonnenten in unserem E-Paper oder in F.A.Z. Plus.

          Zum Schluss

          „Die Aromen werden intensiviert, sie kriegen ein Spiel von Frucht und Säure“: Der Chocolatier Eberhard Schell im Gespräch über die beispiellose Kombination von Schokolade und Wein.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Trump hat sich Erdogan gegenüber benommen wie ein hysterischer Liebhaber.

          Trumps Syrien-Politik : Härte und Liebe

          Trump hat eine Feuerpause für Syrien aushandeln lassen und feiert sich nun als Friedensstifter. Doch seine Siegerpose wirkt lächerlich. Erdogan hat von Amerika alles bekommen, was er wollte.
          Die „People’s Vote“- Bewegung verlangt eine zweite Volksabstimmung über den Verbleib der Briten in der Europäischen Union.

          Protestmarsch in London : „Wir wurden von Anfang an belogen“

          Zum „Super Saturday“ sind auch Hunderttausende Demonstranten nach London gekommen. Viele fühlen sich belogen, wollen Boris Johnson die Zukunft nicht anvertrauen – sondern selbst ein zweites Mal abstimmen.
          Glücklicher Kapitän: Marco Reus bringt den BVB in Führung.

          1:0 gegen Mönchengladbach : Der BVB meldet sich zurück

          Die eine Borussia gewinnt, die andere bleibt zumindest bis Sonntag Tabellenführer: Der BVB vermeidet ausnahmsweise mal einen späten Ausgleich und schließt zu Mönchengladbach auf. Ein Tor des Kapitäns genügt in einem rasanten Spiel.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.