https://www.faz.net/-gv6-90a9w

Wechselkursschwankungen : Schweizer Notenbank macht Milliardenverlust

  • Aktualisiert am

Beschauliches Bern - hier hat die Schweizer Nationalbank ihren Sitz. Bild: SNB

Die Notenbank der Eidgenossenschaft meldet mal einen Milliardengewinn, dann wieder einen Verlust. Für die großen Ergebnisschwankungen gibt es einen Grund.

          1 Min.

          Die Schweizerische Nationalbank (SNB) hat im zweiten Quartal aufgrund von Währungsschwankungen einen Milliarden-Verlust verbucht. Von April bis Juni stand unter dem Strich ein Minus von 6,7 Milliarden Franken (5,9 Milliarden Euro) nach einem Plus von 15,6 Milliarden Franken in der entsprechenden Zeit des Vorjahres, wie die SNB an diesem Montag mitteilte.

          Das Ergebnis der SNB ist von Schwankungen in ihrem Hunderte Milliarden schweren Devisenportfolio abhängig. Im zweiten Quartal hatte der Dollar im Vergleich zum Franken an Wert verloren. Damit sind die Dollar-Anlagen der SNB weniger wertvoll, wenn sie in Franken umgerechnet werden.

          Im ersten Quartal hatte die Notenbank der Eidgenossenschaft von einer robusten Entwicklung an den Aktienmärkten profitiert. Damals meldete sie einen Gewinn in Höhe von 7,9 Milliarden Franken.

          Weitere Themen

          Ein guter Wochenstart

          Finanzmärkte : Ein guter Wochenstart

          Nach ruckeligem Start sind die Chancen für den deutschen Aktienmarkt am Montag gut. Der Ölpreis dagegen ist von seinem vorübergehenden Mehrjahreshoch wieder zurückgekommen.

          Topmeldungen

          Wer wird Fraktionsvorsitzender im Bundestag? Friedrich Merz und Markus Söder am Ufer des Kirchsees

          CDU-Vorsitz : Merz muss es wagen

          Die Union will eine starke Opposition werden. Mit einer gespaltenen Führung wird daraus aber nichts. Merz muss es wagen, Brinkhaus muss weichen.
          Anleger greifen gerne zu ETF. Doch die sind komplizierter als es zunächst scheint.

          Einfach erklärt : Wie ETF tatsächlich funktionieren

          ETF sind heutzutage in aller Depots. Doch wie funktioniert das Vehikel eigentlich wirklich? Eines ist sicher, jedenfalls nicht wie Fonds zu Opas Zeiten.
          Hahnenkampf: Nur aus der Ferne wahnsinnig sympathisch

          Fraktur : Hahnenkampf um die Windräder

          Die Pressekonferenz von Söder und Habeck wies verblüffende Parallelen zum Ukrainekonflikt auf. Nähe ist eben manchmal ziemlich erdrückend.