https://www.faz.net/-gv6-90iom

Digitalwährung : Bitcoin so teuer wie nie

  • Aktualisiert am

Der Bitcoin ist auf ein Rekordhoch gestiegen. Bild: Reuters

Die digitale Währung Bitcoin ist nach ihrer Aufspaltung auf ein Rekordhoch gestiegen.

          1 Min.

          Der Bitcoin ist wieder auf dem Vormarsch. Am Montagvormittag erreichte die Währung nach Bloomberg-Daten einen Höchststand von rund 3292 Dollar. Das waren 16 Prozent mehr als am Freitag. Am Nachmittag kostet der Bitcoin wiederum auf der Plattform plus500.com noch mehr. Über 3400 Dollar wurde für die digitale Währung ausgewiesen - ein Plus von knapp 19 Prozent zum Freitag.

          An großen Internetbörsen wie Bitstamp, an denen die Kryptowährung gehandelt wird, war der Preis bereits zum Wochenende hin kräftig angezogen.

          Der Kurssprung wird von Fachleuten mit der in der vergangenen Woche vollzogenen Aufspaltung in Bitcoin und Bitcoin Cash erklärt. Während der Bitcoin seither stark zugelegt hat, hat das neue Bitcoin Cash starke Verluste hinnehmen müssen. Mithilfe der Aufspaltung sollte vor allem die zuletzt stark gefallene Transaktionsgeschwindigkeit wieder erhöht werden.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          In der südkoreanischen Stadt Daegu versprühen Soldaten in Schutzanzügen Desinfektionsmittel.

          Liveblog zu Coronavirus : Südkorea bleibt am Wochenende zuhause

          Jens Spahn kündigt für Montag eine Sondersitzung des Gesundheitsausschusses an +++ Dritter Virus-Fall In Hessen gemeldet +++ Automobilsalon in Genf und ITB Berlin abgesagt +++ Südkoreaner soll am Wochenende zu Hause bleiben+++ Alle Entwicklungen im Liveblog.

          Reformstau in Deutschland : Deutschland, wie geht es dir?

          Ein Jahrzehnt Daueraufschwung neigt sich dem Ende entgegen, wirtschaftlich macht sich ein Gefühl des Stillstands breit. Politisch aber bahnen sich Umbrüche an. Zeit zu handeln also – diese Vorschläge hat die F.A.Z.-Redaktion.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.