https://www.faz.net/-gv6-1567x

Blick auf den Finanzmarkt : Dax legt weiter zu

  • Aktualisiert am

Börsen in China zeigen sich am Mittag etwas fester

Nach guten amerikanischen Vorgaben sorgen am Freitagmittag (Ortszeit) Gewinnmitnahmen an der Börse in Schanghai für eine lediglich etwas festere Tendenz. Händler verweisen dazu auf die drei Tage andauernden Feierlichkeiten zum Drachenbootfest nach dem bevorstehenden Wochenende. Etwas gebremst werde der Markt zudem von den weiter unsicheren Konjunkturaussichten, nachdem neue Daten zur Preisentwicklung und zur Industrieproduktion im Mai insgesamt gemischt ausgefallen seien. Der Shanghai Composite Index hat die erste Handelshälfte mit einem Plus von 0,4 Prozent auf 2.572 beendet, nachdem er im Tageshoch bereits bei 2591 Zählern gelegen hatte. In Hongkong schließt sich der HSI dagegen den guten internationalen Vorgaben an und gewinn 1,3 Prozent auf 19.895 Punkte. Händler in Schanghai sprechen von einer Konsolidierung im Bereich des 10-Tage-Durchschnitts bei 2.560 Punkten. Ein Analyst von Capital Securities erklärt, ohne hohe Umsätze werde der Markt vermutlich nicht deutlicher zulegen können und am Berichtstag seien die Umsätze wegen der anstehenden Feiertage rückläufig. Im Fokus stünden nach neuen Daten zu den Nahrungsmittelpreisen Einzelhandelsaktien. Im Mai sind die Preise im Jahresvergleich demnach um 6,1 Prozent gestiegen, während die allgemeine Inflationsrate bei 3,1 Prozent lag. Im Bankensektor erholen sich ICBC, Bank of China und China Construction Bank um bis zu 1 Prozent. Nach der Vortagesrally stünden dagegen Agrarwerte unter Druck. Hefei Fengle Seed kommen um 2,4 Prozent zurück, Yuan Longping High-Tech Agricultural verlieren 1,2 Prozent.

Ölpreise halten sich über 75 Dollar

Die Ölpreise haben sich am Freitag trotz leichter Kursverluste über der Marke von 75 Dollar gehalten. Ein Barrel (159 Liter) der Referenzsorte West Texas Intermediate (WTI) zur Auslieferung im Juli kostete im frühen Handel 75,25 amerikanische Dollar. Das waren 23 Cent weniger als am Vortag. Der Preis für ein Fass der Nordseesorte Brent sank um 22 Cent auf 75,07 Dollar. Am Donnerstag hatten die Ölpreise deutlich um rund drei Dollar zugelegt. Händler nannten vor allem den schwächeren Dollar als Unterstützungsgrund. Die zuletzt leichten Kursverluste seien als schwache Gegenreaktion zu den Vortagsgewinnen zu verstehen, hieß es.

Neuigkeiten und Kursbewegungen nach Börsenschluss an der Wall Street

Die Aktienkurse im nachbörslichen amerikanischen Handel tendierten am Donnerstag knapp gehalten. Der Nasdaq After Hours Indicator fiel um 1,28 Punkte auf 1828,81 Zähler.

Die Aktien von National Semiconductor haben sich am Donnerstagabend im nachbörslichen amerikanischen Handel verteuert nachdem der Chiphersteller seine Quartalszahlen veröffentlicht hat. Das Unternehmen ist im vierten Quartal seines Geschäftsjahres in die Gewinnzone zurückgekehrt nachdem es ein Jahr zuvor noch einen Verlust von 116 Millionen Dollar verbucht hatte. Es profitierte von einer anziehenden Nachfrage nach analogen Produkten vom Mobiltelefon- und dem industriellen Markt. Der Aktienkurs stieg um 1,5 Prozent auf 13,73 Dollar. Die Notierungen von ArcSight haussierten um 10,5 Prozent auf 21,91 Dollar. Die Viertquartalsergebnisse des Softwareanbieters waren gestiegen und die Umsätze höher ausgefallen als in Aussicht gestellt. Zudem gab das Unternehmen einen optimistischen Ausblick.

Weitere Themen

Topmeldungen

Die Demokratin Nancy Pelosi gerät im Weißen Haus mit Präsident Donald Trump aneinander.

Trump gegen Pelosi : Da oben ist was nicht in Ordnung

Syrien, Ukraine – und die eigene Partei: Donald Trump kämpft an mehreren Fronten. Das geht an die Substanz des amerikanischen Präsidenten. Das zeigt auch der heftige Streit mit Nancy Pelosi. Unterdessen verschärft sich die Konfrontation mit dem Kongress.

Newsletter

Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.