https://www.faz.net/-gv6-a1v26

Aktie der Deutschen Börse : Der Rausch ist vorbei

Aktuell hat der Bär das Kommando an der Frankfurter Börse übernommen. Bild: dpa

Nach einem sensationellen ersten Quartal ist die Börse auf dem Boden der Tatsachen zurück. Aber auch da lebt es sich gut.

          2 Min.

          Die Aktie der Deutschen Börse hat ihren Eigentümern in den vergangenen Jahren viel Freude bereitet. Seit gut drei Jahren gehört sie regelmäßig zu den besten Werten im Dax. Am Donnerstag jedoch nicht. Satte 5 Prozent Kursminus standen nach den Quartalszahlen zu Buche. Zugegeben, in einem durch die historisch schlechten Zahlen zum deutschen Bruttoinlandsprodukt etwas konsternierten Gesamtmarkt.

          Daniel Mohr

          Redakteur in der Wirtschaft der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

          Ist der Höhenflug der Börse nun vorbei? Haben die Quartalszahlen das limitierte Wachstumspotential offenbart? Richtig ist, dass der Anstieg der Nettoerlöse, also quasi des Umsatzes der Börse, mit 7 Prozent im zweiten Quartal viel geringer ausfiel als noch im ersten Quartal, als es ein Plus von 27 Prozent gab. Noch betrüblicher ist der Vergleich der Gewinne: Stagnation im zweiten Quartal gegenüber einem Plus von 32 Prozent im ersten Quartal. Der Corona-Rausch ist also vorbei. Das hat einige Marktteilnehmer enttäuscht, die dachten, die Nervosität der Anleger hätte auch das zweite Quartal der Börse noch belebt. Dabei weist die Börse die 7 Prozent Erlöswachstum sogar komplett als organisches Wachstum aus. Also gar kein zyklischer Effekt mehr durch nervösen Handel.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            im F.A.Z. Digitalpaket

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Ur-Immunsystem unter Verdacht : Gift gegen das Virus

          Unser Immunsystem ist der Schlüssel gegen Covid-19. Und das steckt voller Überraschungen. Jetzt ist sogar die „schmutzige Bombe“ unserer Abwehr als mögliche Rettung für Corona-Patienten im Spiel.