https://www.faz.net/-gv6-a006b

Guter Start in die Woche : Dax steigt auf mehr als 12.000 Punkte

  • Aktualisiert am

Gute Stimmung an der Börse – zumindest heute. Bild: AFP

Die Aktienkurse großer deutscher Unternehmen steigen – allen voran die der Autohersteller und der Lufthansa.

          1 Min.

          Nach dem verlängerten Pfingstwochenende ist der Dax am Dienstag mit deutlichen Kursgewinnen in die neue Woche gestartet. Nach dem Rückschlag vom Freitag stieg der Leitindex im frühen Handel um mehr als 3 Prozent. Kurz überwand er dabei auch die Marke von 12.000 Punkten wieder.

          Mit dem recht hohen Plus vollzieht der Dax den positiven Wochenstart an den internationalen Börsen nach, dem er am Vortag feiertagsbedingt nicht folgen konnte. Für den M-Dax ging es vor diesem Hintergrund am Dienstag um 2,15 Prozent nach oben auf beinahe 26.000 Punkte. Der Euro Stoxx 50 stieg um 1,62 Prozent auf mehr als 3100 Zähler. Der Leitindex der Eurozone hatte am Montag bereits gut ein Prozent gewonnen.

          Aktien der Lufthansa rücken in dem positiven Marktumfeld einmal mehr mit besonders hohen Gewinnen ins Blickfeld, indem sie um 7,4 Prozent anzogen. Bei der angeschlagenen Fluggesellschaft wurde auf dem Weg zu einer Rettung mit staatlicher Hilfe eine weitere Hürde übersprungen, indem der Aufsichtsrat die Auflagen der EU-Kommission akzeptiert hat. Nun muss die Hauptversammlung dem noch zustimmen.

          DAX ®

          -- -- (--)
          • 1T
          • 1W
          • 3M
          • 1J
          • 3J
          • 5J
          Zur Detailansicht

          Allgemein waren die größten Krisen-Leidenden am Dienstag wieder tonangebend bei der Erholung. So ging es für Auto- und Flugzeughersteller und ihre Zulieferer deutlich hoch: Daimler gaben im Dax den Takt vor mit einem Kurssprung um 8,8 Prozent und Airbus im M-Dax mit einem etwa zehnprozentigen Plus. Unter den Lieferanten ging es für MTU im Dax um 6,2 Prozent und für Leoni im S-Dax um 9 Prozent nach oben.

          Spannend wird es später noch für die Anleger von Bayer, die Aktien rückten hier im Dax-Mittelfeld um 3,7 Prozent vor. Bei dem Pharma- und Agrarchemiekonzern geht der Rechtsstreit wegen angeblicher Krebsrisiken von Unkrautvernichtern mit dem Wirkstoff Glyphosat in die nächste Runde. Die erste Anhörung vor dem Berufungsgericht findet um 18 Uhr in San Francisco statt. Bayer will dort den im ersten Verfahren erlittenen Schuldspruch aufheben lassen.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Eine Razzia in einer Shisha-Bar in Bochum

          Aussteigerprogramm : Raus aus dem Clan

          Nordrhein-Westfalen will den Ausstieg aus kriminellen Großfamilien erleichtern. Das Programm läuft gut an, doch die Erfahrungen lehren auch: Wer den Ausstieg wagt, wird meist brutal zurück gezwungen.
          Ein provisorisches Krankenhaus für die Corona-Infizierten in der Stadt Lleida.

          Corona- und Wirtschaftskrise : Spaniens Kampf ums Überleben

          Das südeuropäische Land muss wegen des heftigsten Corona-Ausbruchs seit der Öffnung neue Ausgangssperren verhängen. Und auch wirtschaftlich sieht es düster aus: Ministerpräsident Sánchez kämpft um die Kredite und Zuschüsse der EU.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.