https://www.faz.net/-gv6-ahrvk

Börse : Dax startet knapp im Plus – Bayer fester

  • Aktualisiert am

Der Dax eröffnet fester. Bild: dpa

Deutscher Leitindex nähert sich wieder seinem Rekordhoch an. Wirtschaftsweise sorgen eher für Skepsis.

          1 Min.

          Der Dax hat sich zum Handelsstart am Dienstag wieder seinem jüngsten Rekordhoch angenähert. Er notierte 0,1 Prozent fester bei 16.057 Zählern. In der vergangenen Woche hatte der deutsche Leitindex mit 16.084,90 Zählern eine Bestmarke markiert. Im Blick haben die Investoren vor allem die Entwicklung der Konjunktur. Die Wirtschaftsweisen blicken einem Insider zufolge wegen der Lieferprobleme skeptischer auf die wirtschaftliche Entwicklung in Deutschland. Vor diesem Hintergrund wird auch der ZEW-Index mit Spannung erwartet. Analysten erwarten für November eine Verschlechterung auf 20 Punkte von 22,3 Zählern im Vormonat.

          Zu den größten Gewinnern zählten Bayer mit einem Plus von drei Prozent. Der Pharma- und Agrarchemiekonzern hat sein Ergebnis im dritten Quartal überraschend deutlich gesteigert. Bergab ging es für die Aktien der Münchener Rück, die sich trotz milliardenschwerer Hurrikan- und Flutschäden auf Kurs sieht. Die Titel verloren knapp drei Prozent.

          Im M-Dax ragten Fraport heraus. Der Flughafenbetreiber hat von der Rückkehr der Reiselust nach den Corona-Beschränkungen profitiert. Der Vorstand zeigte sich für 2021 zuversichtlicher. Er erwartet nun eine Verkehrsentwicklung in Frankfurt am oberen Ende der Bandbreite von unter 20 bis 25 Millionen Passagieren. Die Aktien legten 2,6 Prozent zu.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Hauptsache dagegen: Mehr als Zweitausend Impfgegner, Coronaleugner und Querdenker demonstrieren in der Innenstadt von Frankfurt am Main gegen die Corona-Maßnahmen.

          Corona-Proteste : Wo bleibt der Widerspruch?

          Seit Wochen bestimmen die Aufmärsche der „Querdenker“ die Bilder und Nachrichten. Dabei kann die große Mehrheit mit der Radikalopposition der Bewegung nichts anfangen. Warum sind die Besonnenen und Vernünftigen im Moment so still?
          Vorsichtig bleiben und die Impfungen vorantreiben: Die Ministerpräsidentenkonferenz am Montag, unter anderem mit Hendrik Wüst (CDU, vorne rechts), ging ohne neue Maßnahmen zu Ende

          Ministerpräsidentenkonferenz : Was Bund und Länder beschlossen haben

          Alles bleibt, wie es ist: Bundeskanzler Olaf Scholz und die Ministerpräsidenten der Länder setzen ihren bisherigen Corona-Kurs fort. Eine neue Kampagne soll die Impfquote steigern.
          Am Tatort: Spurensicherung

          Amoklauf in Heidelberg : Im Hörsaal getötet

          Ein Student dringt mit mehreren Waffen in einen Hörsaal ein, und eröffnet das Feuer. Eine Frau stirbt nach einem Kopfschuss. Hinter dem Angriff soll eine Beziehungstat stecken.