https://www.faz.net/aktuell/finanzen/das-grosse-bitcoin-chaos-in-el-salvador-18062363.html

Kryptoexperiment : Ärger in der Bitcoin-Nation

Präsident Nayib Bukele Bild: Reuters

El Salvador setzt auf Bitcoin als Währung für alle. Das gefällt vielen nicht. Und jetzt stürzt auch noch der Kurs ab.

          5 Min.

          Mehrere Tausend Kilometer von Deutschland entfernt, in einem Dorf namens El Zonte im zentralamerikanischen Land El Salvador, liegt der Bitcoin Beach. Für Fans der Kryptowährung, die dem Strand den Namen verleiht, ist es das Paradies: Alles, vom Fischgericht im Restaurant bis zum Hotelzimmer, können sie dort mit Bitcoin bezahlen.

          Sarah Huemer
          Redakteurin im Ressort „Wert“ der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

          „Bitcoin wird die ganze Welt verändern“, ist Roman Martínez, einer der Gründer des Bitcoin Beach, überzeugt. Er trägt ein schwarzes T-Shirt mit der Aufschrift „Der Retter, Bitcoin“.

          El Salvador ist das erste Land der Welt, das den Bitcoin als offizielles Zahlungsmittel eingeführt hat, zusätzlich zum amerikanischen Dollar. El Salvador soll so zum Tech-Zentrum werden, mehr Leute könnten digital bezahlen, und Geldsendungen aus dem Ausland sollen einfacher klappen. So zumindest stellt sich das Na­yib Bukele, der autoritäre Präsident des Landes, vor. Außerhalb des vermeintlichen Kryptoparadieses El Zonte zeigt sich aber, wie das Leben mit Bitcoin in El Salvador wirklich funktioniert: nämlich gar nicht.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Schmerz lass nach: Der Blick auf die Kurse ist derzeit kein Vergnügen

          Spekulieren an der Börse : Der große Ausverkauf

          Per App in den Ruin: Die Generation Z erlebt ihren ersten Crash an der Börse. Das schnelle Zocken am Smartphone wird jetzt für viele zum Verhängnis. Und selbst Investment-Profis haben sich geirrt.
          Junge oder Mädchen? Manche junge  Menschen müssen das erst herausfinden.

          Transidentität : „Geschlecht ist ein Gefühl“

          Die Regierung möchte, dass jeder und jede künftig Mann oder Frau sein kann. Ganz wie er oder sie mag. Wir haben bei der Berliner Charité nachgefragt, ob das eine gute Idee ist.