https://www.faz.net/-gv6-9y1zj

Aktien in der Corona-Krise : Ist das Schlimmste an der Börse schon überstanden?

Ist das Schlimmste an der Börse überstanden? Bild: dpa

Von ihren Tiefständen haben sich die wichtigsten Aktienbörsen in der Coronavirus-Pandemie wieder merklich erholt. Was Anleger jetzt wissen müssen.

          4 Min.

          War’s das schon? Drei schwache Wochen, minus 25 Prozent und dann geht es wieder nach oben? Momentan mutet es fast so an. Der den amerikanischen Aktienmarkt breit abbildende S&P-500-Index hat sich seit dem vergangenen Dienstag um 17 Prozent erholt, der F.A.Z.-Index der 100 größten deutschen Werte beinahe ebenso deutlich. Seitdem sich die Corona-Pandemie ausgebreitet hat rund um den Globus, bleibt unter dem Strich damit zwar immer noch ein sattes Minus – aber ist vielleicht auch nur noch eine Frage der Zeit, bis das wieder ausgeglichen ist?

          Martin Hock

          Redakteur in der Wirtschaft.

          Dass die professionellen Anleger offenkundig umdenken, ist nicht zu übersehen. Sie richten den Blick nach China, wo sich die offiziellen Erwartungen der Einkaufsmanager deutlich verbessert haben, auf höhere Halbleiterexporte aus Korea oder Fortschritte in der Erkennung und Bekämpfung des Coronavirus in Europa und Amerika. All das nimmt etwas Weltuntergangsstimmung heraus.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            im F.A.Z. Digitalpaket

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Corona-Politik in Moskau : Das Virus des Westens

          Russland in Siegesstimmung: Moskau verordnet sich neue Quarantäneregeln. Einige sind freilich so absurd, dass sie auf Youtube parodiert werden. Und Polizisten fühlen sich ohnehin nicht an sie gebunden.

          Antrieb der Zukunft : Elektroautos retten das Klima nicht

          Mit welchem Antrieb wir in die Zukunft fahren, scheint politisch entschieden. Aber neue Untersuchungen nähren Zweifel. Demnach ist ein Elektroauto erst nach 219.000 Kilometern besser für das Klima. Der Plug-in-Hybrid ist erst recht kein Gewinn.

          Boogaloo-Bewegung in Amerika : Sie wollen den Krieg

          Eine amerikanische Internet-Bewegung, die auf einen Umsturz sinnt, wittert in der Pandemie und den Protesten ihre Chance. Die „Boogaloo Boys“, die sich in vielen Städten unter die Demonstranten mischen, sind bewaffnet und gefährlich.