https://www.faz.net/-gv6-a19o0

Corona-Krise : Auf Banken rollt eine große Welle von Kreditausfällen zu

Da braut sich etwas zusammen: Banken drohen Abschreibungen von mehr als 2 Billionen Dollar. Bild: dpa

Banken drohen Abschreibungen von mehr als 2 Billionen Dollar. Die Kreditversicherer ziehen schon die Schrauben an. Welche Länder sind besonders betroffen?

          3 Min.

          Die Banken werden nervöser, wie das Führungschaos in der Commerzbank eindrucksvoll zeigt. Doch auch in anderen Häusern muss man sich auf unruhige Zeiten einstellen. Denn es droht eine Welle von Kreditausfällen auf sie zuzurollen. In der ganzen Welt prognostiziert die Ratingagentur Standard&Poor’s (S&P) in diesem und im nächsten Jahr Kreditverluste von 2,1 Billionen Dollar. Davon dürften allein 1,3 Billionen Dollar auf das laufende Jahr entfallen. Das ist mehr als doppelt so viel wie im zurückliegenden Jahr.

          Markus Frühauf

          Redakteur in der Wirtschaft.

          Am schwersten dürfte nach Ansicht der S&P-Analysten die asiatisch-pazifische Region, insbesondere China, betroffen sein. Auf diese Region dürften 60 Prozent der Kreditverluste entfallen. Doch in Nordamerika und Europa besteht kein Anlass zur Entwarnung, weil auch hier mit einer deutlichen Zunahme der Rückstellungen für ausfallgefährdete Kredite zu rechnen ist. Für Westeuropa prognostiziert S&P in den Jahren 2020 und 2021 Kreditverluste von insgesamt 228 Milliarden Dollar. Im Vergleich zum Niveau 2019 von 54 Milliarden Dollar sind die europäischen Banken mit einem Anstieg von 120 Milliarden Dollar konfrontiert.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            im F.A.Z. Digitalpaket

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          In einem Testzentrum in Kapstadt

          Afrika : Verschont Covid-19 einen ganzen Kontinent?

          Die Pandemie wütet überall. Doch Afrika hat nur einen Bruchteil der Infizierten und Toten. Für Wissenschaftler ist es ein großes Rätsel.

          Corona-Krise : Warum die Zahlen in Spanien wieder ansteigen

          Nirgendwo in Westeuropa gibt es so viele Neuinfektionen wie in Spanien – und das, obwohl nahezu überall Maskenpflicht herrscht und die Behörden wieder Ausgangssperren verhängen. Nun warnt das Auswärtige Amt auch vor Reisen nach Madrid.