https://www.faz.net/aktuell/finanzen/chinas-neuer-weg-wird-deutschen-unternehmen-gefaehrlich-17230910.html

Risiko für Exporte : Chinas neuer Weg wird deutschen Unternehmen gefährlich

Dank eigener Produktion vor Ort dürften die Risiken für VW geringer sein – vorerst. Bild: Reuters

China will sich mit einem neuen Wirtschaftsmodell unabhängiger machen. Das birgt Risiken für Deutschlands Exportunternehmen. Anleger sollten sich deren Geschäftsmodell genau anschauen.

          4 Min.

          Der Begriff klingt ein bisschen nach fernöstlicher Esoterik. Tatsächlich aber ist Chinas neues Modell der „Zwei Kreisläufe“ knallharte Industriepolitik. Am Freitag sind in Peking Tausende Delegierte zum nationalen Volkskongress zusammengekommen. Auf der einwöchigen Propaganda-Show in der Großen Halle des Volkes sollen sie den neuen Fünf-Jahres-Plan für die zweitgrößte Volkswirtschaft der Welt absegnen – wie immer möglichst ohne Gegenstimmen.

          Marcus Theurer
          Redakteur in der Wirtschaft der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

          Doch dieses Jahr steht mehr auf dem Programm als sonst: Staatspräsident Xi Jinpings neues Mantra soll maßgeblich dazu beitragen, dass China noch in diesem Jahrzehnt die Vereinigten Staaten überholt und zur größten Volkswirtschaft der Welt aufsteigt. Kern des Plans: Chinas Unternehmen sollen weniger abhängig von ausländischer Nachfrage werden. Vielmehr soll der gewaltige Binnenmarkt mit seinen mehr als 1,4 Milliarden Konsumenten zum wichtigsten Wachstumsmotor werden.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Weiß, wo es langgehen soll: Wahlsiegerin Giorgia Meloni

          Wegen 200-Milliarden-Paket : Deutschland steht am Pranger

          Etliche EU-Regierungen sind irritiert über den „Doppelwumms“ aus Berlin. Darf Deutschland sich solche Ausgaben leisten?
          Der österreichische Milliardär Michael Tojner im Jahr 2019 in der Varta-Produktion

          Batteriehersteller : Chaostage bei Varta

          Der Aktienkurs halbiert, der Chef demontiert, der Großaktionär trennt sich zu einem auffälligen Zeitpunkt von Aktien. Beim Batteriehersteller Varta brennt es.