https://www.faz.net/-gv6-79akh

Mittelstandsanleihen-Ticker : Singulus bereitet Kapitalschnitt vor

30.06.2014 Der Projektentwickler Eyemaxx hat aufgrund der beschlossenen Erweiterung des Geschäftsmodells auf Pflege- und Wohnimmobilien entschieden, die Dividendenzahlung für das abgelaufene Geschäftsjahr 2012/2013 auszusetzen. Die Projekt-Pipeline beziffert das Unternehmen auf rund 180 Millionen Euro. Rund 120 Millionen stammten aus dem Kerngeschäft Fachmarktzentren. In den neuen Geschäftsfeldern habe man Projekte mit einem Volumen von 60 Millionen Euro identifiziert. Noch im laufenden Jahr könne mit dem Bau erster Pflegeheime und Wohnimmobilien begonnen werden.
Mehrheitsaktionär Michael Müller will bis zu drei Prozent der Aktien aus seinem persönlichen Bestand an Mitarbeiter und aktive Partner zu einem begünstigten Kurs abzugeben. Damit soll sowohl der bisherige Unternehmenserfolg belohnt als auch zusätzliche Motivation geschaffen werden.

Im ersten Halbjahr war der Gewinn des Unternehmens, wie schon bekannt, deutlich von 1,4 auf 0,5 Millionen Euro gesunken. Nach dem nun vorgelegten Halbjahresbericht ist auch die Nettoverschuldung deutlich gestiegen. Indes hat sich der operative Mittelabfluss halbiert.

+++

VST steigert Umsatz

30.06.2014 Der Bauzulieferer VST Building Technologies hat im Geschäftsjahr 2013 den Umsatz um 118 Prozent auf 28,5 Millionen Euro gesteigert. Zurückzuführen sei dies auf zahlreiche ganz und teilweise fertiggestellte Projekte. Das Betriebsergebnis vor Drohverlusten stieg auf 1,36 Millionen Euro von 0,15 Millionen Euro im Vorjahr. Die Drohverlustrückstellungen beliefen sich auf insgesamt 3,74 Millionen Euro und bezogen sich vor allem auf durch einen Subunternehmer verschuldete Mängel und daraus resultierende Aufwendungen sowie auf einen Schaden bei einem Projekt im westlichen Deutschland. VST habe die Schäden nach dem Bilanzstichtag bei der Versicherung geltend gemacht und geht diesbezüglich von einer Abdeckung durch die Versicherung aus. Dies würde dann wiederum unmittelbar einen positiven Ergebnisbeitrag bedeuten. Ansonsten betrug der Betriebsverlust 2,39 Millionen Euro, der Reinverlust 2,12 Millionen Euro nach 0,04 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum. VST erwartet im laufenden Jahr Erlöse um 30 bis 40 Prozent über dem Vorjahr. Zudem befinde man sich in aussichtsreichen Gesprächen mit einem Partner über einen weiter verbesserten Projektzugang in ausgewählten Regionen.

+++

Bastei Lübbe erwartet stagnierenden Gewinn

30.06.2014 Der Bastei-Lübbe-Verlag hat im Geschäftsjahr 2013/2014 den Umsatz um 9,4 Prozent auf 107,5 Millionen Euro gesteigert. Das Betriebsergebnis wuchs um 24,7 Prozent auf 14,9 Millionen Euro, der Jahresüberschuss um 14,5 Prozent auf 9,1 Millionen Euro. Zu der positiven Umsatzentwicklung hätten alle Segmente beigetragen. ”, kommentiert Thomas Schierack den Umsatzsprung von 98,3 Millionen Euro im Vorjahr auf nunmehr 107,5 Millionen Euro. Nach wie vor ist das Buchgeschäft mit gut 80 Prozent das größte Geschäftsfeld. Der Anteil der digitalen Produkte betrage knapp 15 Prozent. Das Segment „Non-Book“ rutschte indes in die roten Zahlen.

Weitere Themen

Wie die Lufthansa sich befreien will

Scherbaums Börse : Wie die Lufthansa sich befreien will

Der Nachholbedarf der reisefreudigen Europäer stimmt die Fluggesellschaft optimistisch. Die Kranich-Airline wird daher wieder selbstbewusster und sieht sogar die Gelegenheit, einen unliebsamen Aktionär früher als gedacht loszuwerden.

Topmeldungen

Der Impfstoff macht den Unterschied,  doch  wie heftig der Körper darauf reagiert, hängt oft auch entscheidend von der Psyche des Impflings ab.

Corona-Impfung : Die Angst vor den Nebenwirkungen

Ob und wie jemand auf den Impfstoff gegen Covid-19 reagiert, lässt sich nicht vorhersagen. Die Angst vor möglichen Nebenwirkungen spielt dabei offenbar auch eine Rolle.

Deutschland vor Ungarn-Spiel : Keine Experimente!

Jetzt bloß nicht ohne Not das System über den Haufen werfen. Es war richtig, gegen Portugal derselben Aufstellung wie gegen Frankreich zu vertrauen. Auch, weil es keine eingespielte Alternative gibt.

Newsletter

Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.