https://www.faz.net/-gv6-79akh

Mittelstandsanleihen-Ticker : Singulus bereitet Kapitalschnitt vor

Joh. Fr. Behrens erreicht Kreditklauseln nicht

28.07.2014 Der Hersteller von Nagelgeräten, Joh. Friedrich Behrens, hat von vier vereinbarten Covenants für den Konsortialkredit im Geschäftsjahr 2013 drei nicht erreicht. Auch im ersten Quartal seien trotz eines besseren operativen Geschäfts die vereinbarten Covenants für den Konsortialkredit verfehlt worden, sagte Gerhard Mayer, Vorstand der KFM Deutsche Mittelstand AG dem Anleihe-Finder. Dieser Konsortialkredit sei aber neben der im Jahr 2011 begebenen Anleihe ein wichtiger Finanzierungsbaustein des Unternehmens. Joh. Friedrich Behrens hatte 2013 bei einem um 4 Prozent höheren Umsatz mit 2,66 Millionen Euro einen dreimal so hohen Verlust wie im Vorjahr verbucht (siehe Ticker vom 7. Mai 2014)

+++

Constantin Medien zahlt Unternehmensanleihe vorzeitig zurück

28.07.2014 Das Medienunternehmen Constantin wird die am 13. Oktober 2010 begebene und mit 9 Prozent verzinste  Unternehmensanleihe vorzeitig zurückzahlen. Das Volumen von 30 Milionen Euro soll zum 28. August zuzüglich Zinsen zurückgezahlt werden. Zur Refinanzierung sollen unter anderem die Mittel aus der am 4. Juli erfolgreich plazierten Barkapitalerhöhung in Höhe von netto rund 10,3 Millionen Euro sowie neue Darlehen eines Privatinvestors über 14 Millionen Schweizer Franken und 4,5 Millionen Euro verwendet werden. Diese haben eine Laufzeit bis zum 30. Juni 2016 und werden jährlich mit 5 Prozent verzinst.

+++

Eterna mit gutem erstem Halbjahr

28.07.2014 Der Hemdenhersteller Eterna hat im ersten Halbjahr den Umsatz um 3,4 Prozent auf 48 Millionen Euro gesteigert. Der operative Gewinn stieg um 7,5 Prozent auf 5,7 Millionen Euro. Der Auftragseingang für die Herbst-Winter-Kollektion liege im hohen einstelligen Prozentbereich über dem Vorjahr und werde sich entsprechend positiv im Umsatz niederschlagen.

+++

Creditreform bewertet Peach-Property-Anleihe mit „BB+“

28.07.2014 Die Rating-Agentur Creditreform hat das lange ausgesetzte Rating der Inhaber-Teilschuldverschreibungen der Immobiliengesellschaft Peach Property mit „BB+“ festgesetzt. Durch die Insolvenz von zwei Generalunternehmern im Jahr 2013 sei es bei Immobilienprojekten der Garantin zu Verzögerungen und Mehrkosten gekommen. Auf Basis einer durchschnittlichen Betrachtung verschiedener Szenarien ergebe sich eine zufriedenstellende Vermögensdeckungsfähigkeit. Die Mittelzuflüsse sollten ausreichen, um die Ansprüche der Anleihegläubiger zu bedienen.

+++

Kreditgeber von MT Energie verzichten auf Kündigung

24. Juli 2014 Die Kreditgeber des angeschlagenen Biogasanlagenbauer MT-Energie werden die Kreditverträge nicht kündigen oder beenden. Aufgrund der Unterschreitung der vertraglich vereinbarten Mindesteigenkapitalquote von 20 Prozent zum 31.12.2013 ergab sich ein Sonderkündigungsrecht für die Anleger. Die erzielte Einigung steht unter der Bedingung einer weiter positiven Fortführungsprognose.

+++

Weitere Themen

Wie die Lufthansa sich befreien will

Scherbaums Börse : Wie die Lufthansa sich befreien will

Der Nachholbedarf der reisefreudigen Europäer stimmt die Fluggesellschaft optimistisch. Die Kranich-Airline wird daher wieder selbstbewusster und sieht sogar die Gelegenheit, einen unliebsamen Aktionär früher als gedacht loszuwerden.

Topmeldungen

Wegen seines Umgangs mit dem Missbrauchsskandal in der Kritik: Rainer Maria Kardinal Woelki

Erzbistum Köln : Gibt es noch eine Zukunft mit Woelki?

In Köln ist das Vertrauensverhältnis zwischen Erzbistum und Erzbischof zerrüttet. Ein externer Moderator muss einspringen. Nicht wenige hoffen, dass ein Spruch aus Rom die Angelegenheit schon vorher erledigt.
Im Wahlkampf: Der Kanzlerkandidat der Union und CDU-Vorsitzende Armin Laschet

Wahlprogramm der Union : Adenauer reicht nicht mehr

Vielleicht wäre es Armin Laschet am liebsten gewesen, einfach Wahlkampfplakate mit den Worten „Keine Experimente!“ zu bedrucken – und abzuwarten, wie sich die Konkurrenz um Kopf und Kragen redet. Tatsächlich muss er mehr tun.

Newsletter

Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.