https://www.faz.net/-gv6-79akh

Mittelstandsanleihen-Ticker : Singulus bereitet Kapitalschnitt vor

Feri setzt Anleihe der MS Deutschland auf Watchlist

31.07.2014 Die Rating-Agentur Feri hat das Emissionsrating von „BB -“ des Kreuzschiffbetreibers MS Deutschland Beteiligungsgesellschaft auf die Watchlist gesetzt. Grund hierfür sei die am Mittwoch bekanntgegebene schwächere Vertriebsleistung der Gesellschaft. Die damit verbundene Verfehlung des Umsatzziels für 2014 werde den Jahresverlust voraussichtlich vergrößern. In Verbindung mit dem Ausscheiden des Geschäftsführers erhöhe sich zudem der Handlungsdruck, kurzfristig durch geeignete Restrukturierungsmaßnahmen die Profitabilität zu erhöhen, um die Bedienung der Anleihe ab 2015 aus eigener Kraft zu gewährleisten. Feri werde nach der Spezifizierung des konkreten Maßnahmenkatalogs und der Anpassung der Vertriebsstrukturen prüfen, ob eine Ratingänderung erforderlich sei.

+++

BDT und Overland Storage legen Patenstreit bei

31.07.2014 Der Spezialist für Datensicherungssystemen und Druckerzuführungen, BDT-hat seinen Patentstreit mit dem amerikanischen Wettbewerber Overland Storage beigelegt. Die vertragliche Einigung beschließe eine Klage, die 2010 von Overland Storage eingereicht wurde. Mittels gegenseitiger Lizenzvereinbarungen sei nun auch der Grundstein für eine strategische Partnerschaft gelegt.

+++

KTG Energie übertrifft eigene Ziele

31.07.2014 Der Biogasanlagenkonzern KTG Energie hat nach eigenem Bekunden seine Ausbauziele für das laufende Geschäftsjahr, das am 31. Oktober endet, übertroffen. KTG Energie habe rechtzeitig vor der morgen in Kraft tretenden Novelle des Erneuerbare Energien Gesetzes neue Anlagen mit einer Kapazität von 10 Megawatt in Betrieb genommen. So profitiere man noch von den vorteilhaften Bedingungen des EEG 2012. KTG Energie verfüge nun über Biogasanlagen mit einer Leistung von 53 Megawatt. Dies entspreche ab dem kommenden Geschäftsjahr einem langfristig gesicherten Umsatzsockel von 80 Millionen Euro und einem langfristig gesicherten Ertragssockel von mehr als 22 Millionen Euro operativem Gewinn.

KTG Energie habe damit das eigene Ziel von 50 Megawatt deutlich übertroffen. „Für das laufende Geschäftsjahr rechnet der Vorstand mit einem Umsatz von mehr als 65 Millionen Euro und einem operativen Gewinn von 19,5 bis 20,5 Millionen Euro. Künftig will KTG Energie durch günstige Akquisitionen und neue Chancen im Markt für mobilen Wärmetransport und im Bau von Biogasanlagen, die landwirtschaftliche und biologische Reststoffe einsetzen, vorantreiben.

+++

Verstärkte Restrukturierung bei MS Deutschland

30.07.2014 Die MS Deutschland, die Betreibergesellschaft des gleichnamigen Kreuzfahrtsschiffs trennt sich im beiderseitigen Einverständnis von Christopher Nolde, dem noch vom früheren Hauptgesellschafter Aurelius eingesetzte Sprecher der Geschäftsführung. Er wird auch aus der Geschäftsführung der Reederei Peter Deilmann GmbH ausscheiden. Das Management der werde ab sofort von einem Team aus Vertriebs-, Schifffahrts- und Finanzierungsexperten unterstützt, das vom neuen Mehrheitsgesellschafter Callista Private Equity entsendet wird. In diesem Zusammenhang würden alle Optionen für eine Restrukturierung geprüft.

Weitere Themen

Wie die Lufthansa sich befreien will

Scherbaums Börse : Wie die Lufthansa sich befreien will

Der Nachholbedarf der reisefreudigen Europäer stimmt die Fluggesellschaft optimistisch. Die Kranich-Airline wird daher wieder selbstbewusster und sieht sogar die Gelegenheit, einen unliebsamen Aktionär früher als gedacht loszuwerden.

Topmeldungen

Der Zerstörer HMS Defender vom Typ 45 der britischen Royal Navy, hier im Hafen von Istanbul im Juni 2021

Vorfall im Schwarzen Meer : Großbritannien bestreitet Warnschüsse Russlands

Russland behauptet, ein britisches Kriegsschiff vor der Küste der Krim gestoppt zu haben. Es seien Warnschüsse gefallen und eine Bombe zum Einsatz gekommen. Großbritannien bestreitet die Version.
Der Impfstoff macht den Unterschied,  doch  wie heftig der Körper darauf reagiert, hängt oft auch entscheidend von der Psyche des Impflings ab.

Corona-Impfung : Die Angst vor den Nebenwirkungen

Ob und wie jemand auf den Impfstoff gegen Covid-19 reagiert, lässt sich nicht vorhersagen. Die Angst vor möglichen Nebenwirkungen spielt dabei offenbar auch eine Rolle.
Der Tatort: Ein Polizist zieht ein Absperrband.

Todesschüsse bei Polizeinsatz : Toter Angreifer war als Gewalttäter bekannt

Der Mann, der beim Polizeieinsatz in Frankfurt-Griesheim getötet wurde, war offenbar hochgefährlich. Er überwältigte nicht nur einen Beamten, bevor dessen Kollegin die Schüsse abgegeben hat. Er war auch im Besitz von Waffen.

Newsletter

Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.