https://www.faz.net/-gv6-79akh

Mittelstandsanleihen-Ticker : Singulus bereitet Kapitalschnitt vor

BDT mit deutlichen Verbesserungen im ersten Halbjahr

28.08.2014 Der Druckerzulieferer und Datenarchivierungsspezialist BDT hat im ersten Halbjahr 2014 mit 52 Millionen Euro einen Umsatz leicht unter der Höhe des Vorjahreszeitraums erzielt. Ursache sei vor allem die schwächere Nachfrage nach etablierten Archivierungsprodukten in den Vereinigten Staaten. Durch Kostenreduktionen verringerte sich der Verlust aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit um knapp 3 Millionen auf rund 500.000 Euro. Unter dem Strich entstand ein Verlust von knapp 38.000 Euro. Die Verschuldungsrelationen verbesserten sich deutlich, auch wenn das Niveau etwa der Eigenkapitalquote mit rund 11 Prozent weiter schwach ist.

Nach der Neuausrichtung der Unternehmensstruktur im vergangenen Jahr liege der Schwerpunkt derzeit auf der Einführung und Vermarktung neuer Produkte. Im Bereich Archivierung steige die Nachfrage nach der skalierbaren Bandbibliothek Multistak.

+++

Joh. Friedrich Behrens einigt sich mit Banken

27.08.2014 Der Hersteller von Nagelgeräten, Joh. Friedrich Behrens, hat sich mit den Banken auf eine Verlängerung der Konsortialkreditlinie bis Ende 2015 geeinigt. Der Vertrag stelle der Gruppe Liquidität in ausreichender Höhe zu Verfügung. Die mit den Konsortialbanken vereinbarten Kreditbedingungen seien entsprechend der Planungen des Unternehmens angepasst worden, so dass weitere Verstöße dagegen nicht zu erwarten seien (vgl. Ticker vom 28.07.2014).

+++

3W-Power-Anleger bekommen knapp die Hälfte zurück

26.08.2014 Rund 82 Prozent der Gläubiger der Altanleihe des Solarzulieferers 3W Power. haben ihre Erwerbsrechte auf neue Aktien und rund 84 Prozent ihre Erwerbsrechte auf neue Schuldverschreibungen ausgeübt. Die übrigen Gläubiger erhalten die Erlöse aus der Verwertung der nicht in Anspruch genommenen Bezugsrechte, insgesamt 467,52 Euro für 1000 Euro Nominale der Altanleihe.

+++

Senivita bestellt erstmals Finanzvorstand

27.08.2014 Der Pflegeheimbetreiber Senivita Sozial hat mit Eberhard Jach erstmals einen Finanzvorstand bestellt. Jach wird zugleich auch für das operative Geschäft zuständig sein. Gründer Horst Wiesent bleibt Geschäftsführer. Die neu geschaffene Stelle sei notwendig, da große Aufgaben für die Zukunft anstünden. Gleichzeitig komme man den Anforderungen des Kapitalmarktes und Anregungen von Anlegern nach. Jach verfüge über langjährige Erfahrung im Finanzbereich sowie in der Altenhilfe und war bis 2013 Geschäftsführer des privaten Altenhilfeträgers Procuritas.

+++

Seidensticker verzeichnet Umsatzrückgang

27.08.2014 Der Umsatz des Textilherstellers Seidensticker ist im Geschäftsjahr 2013/2014 nach vorläufigen Zahlen um 1,7 Prozent auf 193,7 Millionen Euro gefallen. Belastend wirkte sich die Rücknahme der Hemden-Lizenzen durch Joop! und Strellson sowie das Auslaufen der Lizenz für Baldessarini aus. Diese Entwicklungen verringerten den Umsatz der Bielefelder um rund 16 Millionen Euro. Positiv ausgewirkt habe sich vor allem eine klare Straffung des Sortiments sowie die sukzessive Umbenennung von „home of shirts“ in reine Seidensticker Stores. Alle Bereiche hätten hohe Wachstumsraten aufgewiesen.Die endgültigen Zahlen will Seidensticker im Oktober bekannt geben.

Weitere Themen

Wie die Lufthansa sich befreien will

Scherbaums Börse : Wie die Lufthansa sich befreien will

Der Nachholbedarf der reisefreudigen Europäer stimmt die Fluggesellschaft optimistisch. Die Kranich-Airline wird daher wieder selbstbewusster und sieht sogar die Gelegenheit, einen unliebsamen Aktionär früher als gedacht loszuwerden.

Topmeldungen

Szenen wie diese in Florida würde Joe Biden gerne öfter sehen: Denn vor allem die Jungen lassen sich in den USA gerade nicht impfen.

Kampf gegen Corona : Biden verfehlt sein Impfziel

Bis zum Unabhängigkeitstag am 4. Juli wollte Joe Biden siebzig Prozent der Amerikaner impfen lassen. Doch viele Bürger ziehen nicht mit – nicht einmal, wenn man sie mit Millionengewinnen lockt.

Newsletter

Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.