https://www.faz.net/-gv6-79akh

Mittelstandsanleihen-Ticker : Singulus bereitet Kapitalschnitt vor

Shunfeng übernimmt Geschäft und Vermögen der SAG Solarstrom

30.08.2014 Die Suntech Deutschland GmbH, ein Tochterunternehmen des chinesischen Solar-Unternehmens Shunfeng wird für 65 Millionen Euro das operative Geschäft und die Vermögenswerte der insolventen SAG Solarstrom Gruppe übernehmen. Die Gläubiger könnten mit einer überdurchschnittlichen Insolvenzquote von annähernd 50 Prozent rechnen, heißt es. Allerdings könne die Quote auch deutlich abweichen.

Die Aktiengesellschaft werde in den folgenden Monaten voraussichtlich von der Börse genommen und abgewickelt. Nach derzeitigem Stand sei nicht zu erwarten, dass Aktionäre einen Rückfluss auf ihr eingesetztes Kapital erhalten.

+++

Anleihen-Rating der MS Deutschland sinkt auf „B-“

29.08.2014 Die Rating-Agentur Feri hat das Emissionsrating der Anleihe des „Traumschiff“-Betreibers MS Deutschland um drei Stufen von „BB-“ auf „B-“ herabgesetzt. Weitere Herabstufungen drohten. Hauptgrund sei die sich weiter verschlechternde finanzielle Situation. Am 30. Juli hatte die MS Deutschland bekannt gegeben, dass sie das Umsatzziel für 2014 verfehlen werde, vor allem weil die Neukundenakquise hinter den Erwartungen zurückbleibe (siehe Ticker vom 30. Juli). Feri erwartet einen weiteren Anstieg der bilanziellen Überschuldung und rechnet nicht damit, dass die Zinsverpflichtungen für 2015 vollumfänglich aus eigener Kraft geleistet werden können.

+++

Deutsche Forfait AG zeigt Verlust in Höhe der Hälfte des Grundkapitals an

29.08.2014 Der Außenhandelsfinanzierer Deutsche Forfait verzeichnet mit August 2014 einen Verlust in Höhe der Hälfte des Grundkapitals. Dieser sei entstanden, da die Handlungsfähigkeit der Gesellschaft seit der Aufnahme auf die Sanktionsliste des amerikanischen Office of Foreign Assets Control (OFAC) Anfang Februar 2014 erheblich eingeschränkt ist.. Die fehlenden Erträge konnten durch die eingeleiteten Sparmaßnahmen nicht kompensiert werden. Zusätzlich seien dadurch hohe einmalige Beratungsaufwendungen entstanden. Der Vorstand werde für den 14. Oktober 2014 eine Hauptversammlung einberufen. Man arbeite weiter intensiv daran, eine Streichung von der Sanktionsliste zu erreichen.

+++

Karlsberg bietet gemischtes Verschuldungsbild

28.08.2014 Die Brauerei Karlsberg hat wie bekannt bei einem starken Anstieg des Umsatzes um 23,2 Prozent den Gewinn nur leicht steigern können. Grund waren hohe Investitionen im Berichtszeitraum. Ein gemischtes Bild bieten darob die Verschuldungsrelationen. Das Verhältnis von Nettofinanzverschuldung und operativem Gewinn stieg, die Eigenkapitalquote gab von knapp 26 auf knapp 24 Prozent nach. Die Zinsdeckung durch das Betriebsergebnis verbesserte sich jedoch leicht. Die Geschäftsführung geht davon aus, dass die Gesellschaft die positive Ergebnisentwicklung im laufenden Jahr weiter fortsetzen wird und prognostiziert für das Gesamtjahr einen Gewinn zwischen 3,0 und 3,3 Millionen Euro. 2013 hatte Karlsberg 2,85 Millionen Euro an die übergeordnete Holding abgeführt.

+++

Weitere Themen

Wie die Lufthansa sich befreien will

Scherbaums Börse : Wie die Lufthansa sich befreien will

Der Nachholbedarf der reisefreudigen Europäer stimmt die Fluggesellschaft optimistisch. Die Kranich-Airline wird daher wieder selbstbewusster und sieht sogar die Gelegenheit, einen unliebsamen Aktionär früher als gedacht loszuwerden.

Topmeldungen

UEFA entscheidet : Münchner EM-Arena nicht in Regenbogenfarben

Die UEFA beruft sich auf ihre politische Neutralität. Das Zeichen im Sinne „der Weltoffenheit und Toleranz“ hätte sich gegen die Politik von Ungarns Ministerpräsident Orban gerichtet. Die Arena könnte nun an einem anderen Tag in Regenbogenfarben leuchten.
Wohnhäuser wie dieses findet man nur noch selten in Frankfurt, außer man ist steinreich.

Stadtplanung im Ballungsraum : Die Wohnungsbau-Misere

Vor zehn Jahren war der Markt für Wohnungen in Frankfurt noch in Ordnung. Seither geht es bergab. Doch auf der Suche nach den Gründen muss man noch weiter zurückblicken.

Newsletter

Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.