https://www.faz.net/-gv6-79akh

Mittelstandsanleihen-Ticker : Singulus bereitet Kapitalschnitt vor

+++

Rickmers-Rating fällt auf „CCC“

19.11.2014 Die Rating-Agentur Creditreform hat die Bonitätsnote der Muttergesellschaft des Schifffahrtskonzerns Rickmers um drei Stufen von „B“ auf „CCC“ gesenkt. Creditreform begründet die neue Bewertung mit den weiter zur Refinanzierung stehenden 2015 bzw. 2016 fälligen Bankdarlehensteilen sowie der verhaltenen Markt- und einer entsprechenden operativen Ergebnisentwicklung.

+++

Sic-Processing-Kläger ziehen abermals den Kürzeren

18.11.2014 Auch die 6. Kammer des Landgerichts Nürnberg-Fürth wird wohl die Prospekthaftungsklage gegen den ehemaligen Geschäftsführer des insolventen Photovoltaik-Unternehmens SiC Processing abweisen. Das teilte die Anwaltskanzlei des Beklagten mit. Wie schon die 10. Kammer zweifelt auch die 6. Kammer an der Qualifizierung des Beklagten als Prospektveranlasser. Außerdem bestünden erhebliche Zweifel, ob überhaupt ein Prospektfehler vorliege. Das Gericht hatte ursprünglich die Klagen für möglicherweise begründet gehalten. Eine Entscheidung soll Ende Januar verkündet werden.

+++

Bastei Lübbe AG mit deutlichen Gewinnrückang

14.11.2014. Der Verlag Bastei Lübbe hat im ersten Geschäftshalbjahr des Jahres 2014/2015 einen Umsatzrückgang um 12 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum auf 49,2 Millionen Euro verzeichnet. Das liege im Rahmen der internen Planung. Grund seien ein hoher Umsatz und Ergebnisbeitrag aus dem im Mai 2013 veröffentlichten Bestseller „Inferno“ im Vorjahreszeitraum. Im ersten Halbjahr 2014 habe ein solcher Blockbuster gefehlt. Das Betriebsergebnis fiel um 77 Prozent auf 1,6 Millionen Euro, das Reinergebnis um 95 Prozent auf nur noch 220.000 Euro. Ursache sei ein höherer Materialaufwand für drei Bücher mit hohen Auflagen.
Operativ flossen 4,1 Millionen Euro ab, nach einem Zufluss in gleicher Höhe im Vorjahreszeitraum. Verantwortlich seien ein Anstieg der Vorräte und Forderungen. Das Segment „Non-Book“ habe einen deutlichen Anstieg der Umsätze um 43,8 Prozent auf 8,2 Millionen Euro verzeichnet. Grund sei die Erstkonsolidierung der Daedalic Entertainment GmbH, aber auch ein höherer Umsatz von Räder.

Das Weihnachtsgeschäft sei erfreulich angelaufen. Im Geschäftsjahr werde der Umsatz leicht steigen. Das operative Ergebnis werde leicht fallen. Grund seien teilweise vorgezogene Investitionen in die digitale Internationalisierung.

+++

Beckstein wird nicht Gläubigervertreter bei „MS Deutschland“

10.11.2014 Am 12. November 2014 findet in München die zweite Gläubigerversammlung der Betreibergesellschaft des Traumschiffs MS Deutschland statt. Das Unternehmen befindet sich derzeit im vorläufigen Insolvenzverfahren. Bei dieser Versammlung soll der Gemeinsame Vertreter des Gläubigerausschusses gewählt werden. Der ehemalige Ministerpräsident Günther Beckstein, der ursprünglich vom Unternehmen vorgeschlagen wurde, wird dabei nicht mehr kandidieren, sondern Stefan Ulrich von der STU Management Partners. Dieser soll mit umfangreichen Ermächtigungen hinsichtlich der für die Anleihegläubiger bestellten Schiffshypothek ausgestattet werden, die für den Erhalt des Schiffes und die Verwertung der Sicherheit notwendig seien. Für diese Ermächtigungen sei eine Mindestpräsenz von 50 Prozent und eine qualifizierte Mehrheit notwendig.

Weitere Themen

Wie die Lufthansa sich befreien will

Scherbaums Börse : Wie die Lufthansa sich befreien will

Der Nachholbedarf der reisefreudigen Europäer stimmt die Fluggesellschaft optimistisch. Die Kranich-Airline wird daher wieder selbstbewusster und sieht sogar die Gelegenheit, einen unliebsamen Aktionär früher als gedacht loszuwerden.

Topmeldungen

Deutschland vor Ungarn-Spiel : Keine Experimente!

Jetzt bloß nicht ohne Not das System über den Haufen werfen. Es war richtig, gegen Portugal derselben Aufstellung wie gegen Frankreich zu vertrauen. Auch, weil es keine eingespielte Alternative gibt.

Newsletter

Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.