https://www.faz.net/-gv6-7pmql

Mittelstandsanleihen : Umtauschangebot für MS-Deutschland-Anleihe geplant?

Bild: dpa

Verwirrung um das „Traumschiff“: In einer Präsentation des Mehrheitseigentümers Callista ist von einem geplanten Tausch von Schulden in Eigentum die Rede.

          Für Verwirrung sorgt derzeit eine aktuelle Unternehmenspräsentation des Mehrheitseigners des „Traumschiffs“ MS Deutschland. Unter dem Stichwort „Turnaround & Restructuring Concept“ für die MS Deutschland wird unter anderem ein Debt-Equity-Swap, also die Umwandlung von Schulden in Eigenkapital genannt. Dies war in der Präsentation des Monats April noch nicht der Fall.

          Martin Hock

          Redakteur in der Wirtschaft.

          Ob sich dies aber auf die Mittelstandsanleihe des Unternehmens im Volumen von 50 Millionen Euro bezieht, war nicht in Erfahrung zu bringen. Bei Callista war am Donnerstag niemand zu sprechen, der dazu hätte Stellung beziehen können. Bei der „MS Deutschland“ hieß es, konkrete Überlegungen zu einem Umtauschangebot seien dem Unternehmen nicht bekannt.

          Indes machten die Anleiheschulden zum 30. Juni mehr als drei Viertel der Verbindlichkeiten aus und stellten praktisch die gesamten Finanzschulden der „MS Deutschland“ dar. Die Vermutung, dass ein „Debt-Equity-Swap“ die Anleihe betreffen würde, ist daher naheliegend.

          Die „MS Deutschland“ hatte zum 30. Juni negatives Eigenkapital in Höhe von knapp 23 Prozent der Bilanzsumme. Bei einem gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 8,5 Prozent höheren Umsatz von 23 Millionen Euro fuhr das Unternehmen einen Verlust von 4,825 Millionen Euro ein. Das waren knapp 9 Prozent weniger als im ersten Halbjahr 2012.

          Die am 18. Dezember fällige Zinszahlung ist durch eine Kreditlinie des früheren Eigners, dem Finanzinvestor Aurelius, abgesichert. Die Anleihe selbst ist durch eine erstrangige Schiffshypothek in Höhe von 60 Millionen Euro abgesichert.

          Weitere Themen

          Der Dax sieht alt aus

          FAZ Plus Artikel: Finanzmarkt : Der Dax sieht alt aus

          Ein Blick auf die Wertpapierkurse zeigt: Anders als die amerikanischen sind die deutschen Aktienindizes von ihren Rekordständen weit entfernt. Woran liegt das?

          Der Strompreis erreicht Rekordstand

          Energiepreise : Der Strompreis erreicht Rekordstand

          Strom ist in Deutschland so teuer wie noch nie. Die Politik diskutiert über verschiedene Modelle zur Entlastung der Verbraucher. Was bringt welcher Vorschlag?

          Topmeldungen

          Der Markt für Smartphone-Hersteller wie Apple, Huawei und Samsung kannte lange nur eine Richtung: nach oben. Diese Ära ist jetzt vorbei.

          Absatz von Smartphones : Handybesitzer zögern Neukauf immer länger hinaus

          Umweltschützer freut es, die Hersteller sind frustriert: Handybesitzer warten immer länger, bis sie sich ein neues Gerät kaufen. Die Top-Marken müssen ein Minus von fast 4 Prozent verkraften – 5G soll das ändern.
          Ein Rettungsboot mit aufgenommenen Migranten im Oktober 2018 im Mittelmeer

          Aufnahme von Migranten : Seehofer fordert Ende „quälender Prozesse“

          Der Bundesinnenminister wirbt für einen „kontrollierten Notfallmechanismus“ für die Verteilung von auf dem Mittelmeer aufgenommenen Migranten. Es könne nicht sein, dass Boote lange auf See ausharren müssten. Eine Einigung scheint fern.

          Video von Trump und Epstein : „Sie ist scharf“

          Donald Trump hat in den vergangenen Wochen immer behauptet, den des Sexhandels beschuldigten Milliardär Jeffrey Epstein kaum zu kennen. Ein Video von 1992 zeigt die beiden jedoch bei einer von Trumps Partys in Florida.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.