https://www.faz.net/-gv6-a3nds

Pläne aus Brüssel : Kommt jetzt die Kartenzahlung für alle Läden?

Bezahlen soll schneller werden Bild: Imago

Die Pläne der Kommission dürften für viele Verbraucher bahnbrechend sein: Nicht nur soll jede Überweisung binnen Sekunden ausgeführt sein, auch könnte alle Läden verpflichtet werden, Kartenzahlung anbieten zu müssen.

          3 Min.

          Wie immer, wenn die EU-Kommission eine „Strategie“ vorstellt, lässt sich noch nicht recht absehen, was am Ende herauskommt. Aber dass etwas passiert, ist so gut wie sicher. Das gilt auch für die sperrig klingende „Retail-Payments-Strategie“, die der noch zuständige EU-Finanzmarktkommissar Valdis Dombrovskis am Donnerstag in Brüssel vorstellen wird. Es handelt sich um einen Fahrplan für die zukünftige Regulierung der europäischen Zahlungsverkehrsbranche. Einen konkreten Gesetzesvorschlag enthält der Text, der der F.A.Z. vorliegt, noch nicht.

          Franz Nestler

          Redakteur in der Wirtschaft.

          Werner Mussler

          Wirtschaftskorrespondent in Brüssel.

          Aber was er anspricht, könnte für die Verbraucher in Zukunft ähnlich große Bedeutung bekommen wie die Einführung der Internationalen Bankkontonummer (Iban), die Sepa-Überweisungen oder die Deckelungen der Gebühren für Kartenzahlung. Die Kommission zielt darauf, den Zahlungsverkehr einfacher und sicherer zu machen. Die „Strategie“ ist eingebettet in die ohnehin geplante Überarbeitung der Zahlungsdiensterichtlinie PSD2. Deren Anwendungsbereich soll ausgeweitet werden. Ziel ist auch, „eigene“, in der EU „gewachsene“ Zahlungsdienste zu fördern.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          : 65% günstiger

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Heinrich Himmler mit August Rosterg im KZ Dachau

          Ölförderer Wintershall : Strippenzieher in der Diktatur

          Der größte deutsche Ölförderer Wintershall war tief in die Machenschaften der Nationalsozialisten verstrickt. Die Gründer beförderten den Aufstieg der NSDAP.
          Polizisten in Essen kontrollieren den Mercedes zweier junger Männer.

          Forscher im Interview : „Mit Demokratie kommen Clans nicht gut zurecht“

          Früher dachte man bei Clans an schottische Hochlandbewohner, die einander die Köpfe einschlagen. Heute denkt man an Drogenhandel und Schweigegelübde. Ein Interview mit Clan-Forscher Ralph Ghadban, der sagt: „Junge Frauen spielen eine entscheidende Rolle“.
          Mit Entlastungstarifen können hohe Beiträge im Alter vermieden werden.

          Private Krankenversicherungen : Gegen die Preisspirale

          Private Krankenversicherer bieten ihren Kunden Tarifkomponenten an, um höhere Beiträge im Alter zu vermeiden. Doch Verbraucherschützer raten, selbst zu sparen.