https://www.faz.net/-gv6-qb85

Börsengeschichte : Daxhochs kündigten eher selten Haussen an

  • Aktualisiert am

Bild: FAZ.NET

Der Dax kann in seiner kurzen Geschichte eher selten auf stabile Haussen zurückblicken. Auch neue Allzeithochs standen oft eher am Ende einer positiven Entwicklung.

          Der Dax erwischte historisch nicht einen so guten Start wie der S&P 500. Zwar hielt das erste Allzeithoch auch nur gerade einmal eine Woche, doch der zehn Tage später erreichte Gipfel von 1522,4 Zählern hatte dann immerhin schon sechs Wochen Bestand.

          Indes verliefen ersten Monate insgesamt recht günstig für den Index und so gab es in Abständen immer wieder neue Rekorde, bevor er dann nach dem 11. Juni 1991 bei 1.715,2 Punkten erst einmal für knapp acht Monate pausierte und damit einen deutlicheren Einbruch vorweg nahm, der dem Hoch bei 1.811,6 Punkten am 25. Mai 1992 folgte.

          Bergfahrten selten von langer Dauer

          Erst vierzehn Monate später, am 12. Juli 1993 konnten die Börsianer in Frankfurt wieder ein neues Hoch feiern, dass das erste Drittel einer Aufwärtsentwicklung markierte, die aber schon im Januar 1994 beim Stand von 2.268 Punkte schon zu Ende ging.

          Auch wenn der Index am 2. Mai mit 2.268,7 Punkten knapp noch einmal ein neues Hoch markierte, so ließ das neu Hoch bis zum 21. August 1995 auf sich warten und der Ausbruch noch länger. Erst zu Beginn des Jahres 1996 konnte die Marke von 2.300 Punkten als durchbrochen gelten.

          Danach folgte Hoch auf Hoch, führte den Dax über die 3.000 und 4.000 Punkte, bevor ihn die ersten Auswirkungen der Asienkrise am 31. Juli 1997 bei 4.405,5 Punkten erst einmal stoppten. Allzu lange hielt die Konsolidierung nicht vor. Am 29. Januar 1998 hatte sich die Technologieblase zu dehnen begonnen und drückte den Dax bei 4.444,5 Punkten auf ein neues Hoch.

          Von der Asienkrise gezeichnet

          Doch die Asienkrise war nicht überstanden. Mit dem Zahlungsmoratorium Russlands im Jahr 1998 ging dem Dax nach sechs Monaten bei 6.171,43 Punkten die Luft aus und es dauerte bis zum 14. Dezember 1999 bis der deutsche Leitindex bei 6.187,99 Punkten ein neues Allzeithoch verzeichnete.

          Das Ende ist bekannt: Im März 2000 knackte der Dax für einen Tag bei 8.064,97 Punkten die Marke von 8.000 Punkten, danach ging es abwärts und erst am 20. Juni verzeichnete der Index ein neues Allzeithoch auf Basis des Schlusskurses von 8.090,49 Zählern, das am Freitag mit 8.092,77 noch einmal überboten wurde.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Thomas Middelhoff beim Gespräch über sein neues Buch „Schuldig“ in Hamburg

          Middelhoff im Gespräch : „Es war die Gier nach Anerkennung“

          Thomas Middelhoff war Vorstandsvorsitzender von Bertelsmann und galt als „Wunderkind“ der Wirtschaft. Dann kam der Absturz: Steuerhinterziehung, Haft, Privatinsolvenz. Jetzt bekennt sich der gestürzte Manager: „Schuldig“
          Die jährliche Befragung von 6000 Bürgern ergibt irritierende Ergebnisse zum Thema Ärztemangel.

          Umfrage der Kassenärzte : Rätseln um den Ärztemangel

          Gibt es tatsächlich immer weniger Ärzte? Oder ändert sich nur die Art der Versorgung? Ist die Anspruchshaltung der Patienten überzogen? Die Ergebnisse einer Befragung irritieren.
          Demonstranten und Anwohner vor einer Polizeistation am Mittwochabend

          Plötzliche Disruption : „Ihr habt keine Heimat!“

          Nie waren sich Hongkonger und Festlandchinesen ferner als in diesen Tagen. Schon deshalb ist mit Unterstützung nicht zu rechnen. Chronik einer Eskalation
          Das durch den Abbau von jährlich rund 40 Millionen Tonnen Braunkohle entstandene „Hambacher Loch“.

          Gigantischer Stromspeicher : Die Wasserbatterie im Hambacher Loch

          Was ein visionärer Plan: Ein gigantischer Stromspeicher für überschüssigen Wind- und Solarstrom soll im „Hambacher Loch“ entstehen. Die Technik dürfte Kennern bekannt vorkommen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.