https://www.faz.net/aktuell/finanzen/boerse-wie-putin-deutsche-oekostrom-aktien-befluegelt-17843386.html

Folgen des Ukraine-Kriegs : Wie Putin deutsche Ökostrom-Aktien beflügelt

Windräder vor einem Braunkohlekraftwerk: Um unabhängiger von Putins Gas zu werden, will die Bundesregierung Erneuerbare Energien schneller ausbauen. Bild: dpa

An der Börse profitieren nicht nur Rüstungskonzerne von dem Krieg in Europa. Im Energiesektor ist nun alles gefragt, was nicht nach russischem Gas riecht.

          3 Min.

          Es waren große Worte, mit denen Bundeskanzler Olaf Scholz am Sonntag im Bundestag gegen Russland ausholte. Am schärfsten stach sicher die überraschend robuste Kehrtwende in der deutschen Rüstungspolitik hervor. Doch auch mit Blick auf die deutsche Energieversorgung schlug der SPD-Kanzler neue Töne an, die auch an den Finanzmärkten sehr wohlwollend zur Kenntnis genommen wurden. Könnten sie doch für eine ganze Reihe von börsennotierten Unternehmen neue Aufträge und eine verbesserte Geschäftsgrundlage bedeuten.

          Tim Kanning
          Redakteur in der Wirtschaft.

          „Wir werden umsteuern, um unsere Importabhängigkeit von einzelnen Energielieferanten zu überwinden“, sagte Scholz. „Eine verantwortungsvolle, vorausschauende Energiepolitik ist nicht nur entscheidend für unsere Wirtschaft und unser Klima. Sondern entscheidend auch für unsere Sicherheit.“ Deshalb gelte: „Je schneller wir den Ausbau erneuerbarer Energien vorantreiben, desto besser.“ Dass die Pläne dafür durchaus schon konkret sind, sickerte dann aus Robert Habecks Bundeswirtschaftsministerium. Laut interner Papiere, über welche die F.A.Z. am Dienstag berichtete, soll schon 2035 statt 2050 die Stromerzeugung „nahezu vollständig aus erneuerbaren Energien stammen“.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Langfristig kein gutes Geschäft: Gas aus einer russischen Gazprom-Pipeline

          Abhängigkeit von Putin : Der Mythos vom billigen russischen Gas

          Deutschland hat trotz der Pipeline-Importe in der Vergangenheit mehr für Erdgas bezahlt als viele andere Länder, zeigt eine neue Berechnung. Eine Rechtfertigung für die Abhängigkeit von Putin scheint damit zerstört.
          Frankfurt im Sommer. Städte ohne Pflanzen muten den Menschen starke Hitze zu.

          Hitzewelle : Städte des Grauens

          Städte ohne ausreichend Bepflanzung werden im Sommer unerträglich heiß. Angesichts der häufiger auftretenden Hitzewellen müssen sie dringend neu geplant werden. Was es braucht: mehr Grün und mehr Wasser.